Zwei Wochen Teneriffa sind so schnell vorbei – Bilder online

1. November 2005

Tja. Scho simmer wieder da. 14 Tage Teneriffa sind einfach zu kurz. Kaum angekommen und eingewöhnt, packt man schon wieder die Koffer und es geht wieder ins kalte Zürich. Es war aber trotzdem weltklasse. Und so ziemlich alles dabei, was man zum erholen braucht. Eines ist sicher: Nächstes Jahr werdens 3 Wochen und ich nehm nur Handgepäck mit. Die Bilder hab ich schon mal online gestellt.

Wer ist wir? Die „Hondlers“ (Los irmaos Chris, Mario, Thom) und die „Sperlichs“ (Los irmaos Mike und Peter) plus Beat. Die Zickenjäger on Tour to „La isla bonita“. Es war eine interessante Anreise. Es gibt meiner Meinung drei Kategorien von Fluggesellschaften: Charter, Billigflieger, Iberia. Genau in der Reihenfolge. Iberia ist zwar extrem billig, aber.. Naja. Wir sind über München geflogen. Das hiess für mich zuerst nach von Zürich nach Regensburg, dann von Regensburg nach München (Airportshuttle), München Flug nach Madrid (Iberia-Donnerflug) und abschliessend Madrid Flug nach Tenerife-Sur (Iberia-Donnerflug). Da der Flieger Madrid-Tenerife ein „Sammeltaxi“ war und wir „nur“ eine Stunde Aufenthalt hatten, war es nicht verwunderlich, dass von 6 Leuten grad mal 3 Koffer ankamen. Da das „Sammeltaxi“ ein Airbus war mit über 300 Fluggästen, waren leider über 150 Leut ohne Koffer unterwegs. Weltklasse, aber halb so schlimm. Ich stellte nämlich fest, dass man locker auch ohne Gepäck in Tenerife auskommt. Ich hatte nämlich vergessen (Alzheimer), dass man in Tenerife (wenn man weiss wo) supergünstig zum „shoppen“ gehen kann. Tja, und das tat ich dann auch, aber halt zu wenig. Das wird sicherlich auch das nächste mal erheblich besser funktionieren. Da nehm ich nur Handgepäck mit – aus basta – und kauf dann gemütlich das ein, was ich brauch. Wir hatten weltklasse Wetter, was nicht verwunderlich ist, denn das Wetter ist in Teneriffas Süd-Westen immer klasse. Nein, wir waren nicht in einem der künstlichen Touri-Massen-Orte (Las Americas oder Los Cristianos) untergebracht. Wir waren wieder in Las Galletas (etwa 15 km vom Flughafen entfernt). Da wohnen mehrheitlich Einheimische und Dauerurlauber. Wenn ihr mal einen gemütlichen und fast Touri-freien Urlaub machen wollt, dann schaut mal hier vorbei www.atlantic-view.de. Sagt dann Hans und Petra Witjes einen schönen Gruss von mir. Wir waren auch wieder fast jeden Abend im Vai Moana – unserer Lieblingsbar direkt an der Marina in Las Galletas. Eines der besten Lokale in Teneriffa. Regelmässig gibts dort Live-Konzerte. SinSemilla Reggae mit der hübschen Sängerin Ruth Barreto www.sinsemillareggae.com und das Fiesta Luna Llena waren Highlights des Urlaubs. Aber nun genug geschrieben. Ihr seid sicher gespannt auf die Bilder von Playas (La Tejita und El Medano) und natürlich von den Ausflügen (El Teide, Canadas, Santa Cruz, Puerto de la Cruz etc.). Hier sind die Fotos:

Bilder Tenerife 2005