Gadget für Pärchen – Das Kondom für Eilige

13. November 2006

Oder Zittrige. Oder Ungeübte. Oder… Egal. Der Kondomhersteller mit dem findigen Namen „Pronto“ wirbt mit dem Slogan „The best way to get it on“ und meint damit die kleinen reissfesten Verhüterli. Aber irgendwie erinnert mich das an die „Ritsch-Ratsch-Klick“-Kameras….

Mit einer patentierten Verpackung haben die Herrschaften ein Ziel im Auge: Den Rekord im schnellen Kondomüberziehen zu brechen. Ihr glaubt es nicht? Anschauungsunterricht-Video hier klicken.


Gadget für Reiche – 2 GB USB-Stick für 680 Euro

13. November 2006

USB-Stick mit 2 GB für 680 Euro? Richtig gelesen! Das Teil ist aus Bronze und Gold und enthält Kristalle eines japanischen Künstlers. Die blaue Kordel gibt es umsonst dazu.

Es nennt sich „Mottainai“ (mottainai – Ein Schlüsselbegriff im Bereich Umwelt mit der Bedeutung von „Nichts verschwenden, was wertvoll ist.) wird geliefert von der Firma „SolidAlliance“. Wer glaubt, dass er mit dem Kauf dieses USB-Sticks schon zur Elite der „Ich kaufe was, was mein Nachbar nicht hat“-Gesellschaft gehört, täuscht sich gewaltig. Mittlerweile gibt es einen 1 GB Memorystick für 3500 Dollar.


Gadget für Ladies – Der etwas andere USB-Finger

13. November 2006

Ich fasse es nicht. Da sucht man bei Google nach einer Bezugsquelle für den USB-Finger-Stick und welches Suchergebnis bekomme ich? Das „InterChangable Super Professional Passion Set“ mit USB-Anschluss! Hey, das ist ein „Finger-Vibrator“. Zu was braucht mein Finger einen Vibrator? 🙂 Egal! Es sind auf jeden Fall mal 5 austauschbare und „softe“ Silikon-Aufsätze dabei! Das erinnert mich an Michael Mittermeier und dessen Wegbeschreibung zum G-Punkt 🙂 Das mitgelieferte USB-Kabel dient zum Wiederaufladen des Finger-Vibrators (im Büro?).

Ach ja, in der Beschreibung steht noch „Vibration stufenlos einstellbar“. Ham mir glacht….


PeterPan`s Geburtstag – Bilder von 2 Parties

13. November 2006

PeterPan wird ja eigentlich nicht älter 🙂 bis er seine Wendy findet und irgendwann küsst. Aber trotzdem feiert er jedes Jahr Geburtstag. Am 04.11.2006 – diesmal ein Samstag – war es soweit. Die erste Geburtstagsparty stieg in Regensburg.

Gute Freundinnen und Freunde fanden sich in der Wohnung von Brüderchen Mike (Hook) ein, um des Abends zusammen zu feiern. Als um 1 Uhr Morgens die letzten Gäste den Heimweg antraten, sannen die Brüder nebst Chris (de la Radde) an der Ü30er-Party an der Uni Regensburg den Abend ausklingen zu lassen.

Am letzten Freitag den 13.11.2006 gab es dann Teil 2 – einen bayerischen Geburi-Apéro – in Züri. Etwa 50 Freunde und Kollegen kamen zusammen, um bei Bayerischer Musik (Danke Mam) und Bayerischem Essen mit mir Geburtstag zu feiern.

Gefeiert wurde mit Kneitinger- und Weltenburger-Bier, es gab Weisse, Leberkäs und Händelmeier-Senf mit echten Brezen. Für Mädels organisierte ich Dirndl und ich selbst zog mal wieder eine Hirsch-Lederhose an. Auch hier lief die zünftige Party bis nach Mitternacht.

Die Bilder von beiden Geburtstagsparties sind nun online:


Gadget für mehr Speicher – Der USB-Finger-Stick

13. November 2006

Da wir grad beim Thema „Gadgets“ sind. Hier ein anderes Beispiel für einfallsreiche Speichererweiterung: Der USB-Stick im Fingerlook. Material reinstes Silikon.

Zusammen mit dem Swiss-Pen und dessen Manicure-Werkzeuge das ideale Weihnachtsgeschenk.


Gadget für intelligentes Wohnen – Sony VAIO VGN-UX280P 4.5″ Notebook PC

13. November 2006

Der Sony Vaio Micro-Pc is so klein und leicht. Kaum zu glauben – in ihm steckt ein voll funktionsfähiger Computer. Nur wenig grösser als ein PDA schliesst der UX280P die Lücke zwischen eben diesen und Notebooks. Er bringt einen 4,5″ Widescreen SVGA Monitor mit, der beim Zurseite-Schieben ein integriertes Keyboard verbirgt.

 

Weitere Features: Intel Core Solo Processor U1400, 1 GB RAM, 40 GB Hard Drive. Mehr Infos hier.


Gadget für Kleinkinder – Hannspree’s Plush Giraffe 10″ LCD Television

13. November 2006

Ich besass eine Rassel, einen Schnuller, ein Strampelhöschen, eine Windel mit unterschiedlicher Befüllung und eine Knuddeldecke. Im Zeitalter der totalen Medienberieselung hätte sich das für mich grundlegend geändert. Das Kleinkind von heute schreit nach einem TFT mit Plüschüberzug. Besser gesagt: Mit dem modernen Knuddelfernseher ist es ruhig gestellt.
Die Firma „Hannspree Europe GmbH“ hilft gestressten Muttis und Pappas mit den süssen Knutsch-TVs in verschiedenen Tierhüllen.

 

Die Hanspree-LCD-Fernseher gibt es bei verschiedenen Onlineshops ab 300 Euro.