Egoload.de – Ich bin ein „Innovativer Denker“

18. November 2006

Beim Stöbern in meinen Lieblingsblogs bin ich bei RogerRabbit über den Thread „Ich bin ein VR“ gestolpert. „VR“ heisst „verlässlicher Realist“. Er hatte den Test bei Christa gefunden. Über den Link von Roger bin ich dann auf die Website von Egoload.de gekommen. Und hab selbst den kurzen Persönlichkeitstest durchgeführt.

Ergebnis: Ich bin ein ID – Innovativer Denker.

Egoload - Innovativer Denker

Ach was? Echt? Ja da wird der Hund in der Pfanne verrückt.

Zitat: „Der innovative Denker ist ein charmanter und begeisterungsfähiger Mensch. Er sprüht geradezu vor Energie und steht immer gerne im Mittelpunkt. Er liebt die Abwechslung – beruflich wie privat. Mit seinem Optimismus und dem festen Glauben an seine eigenen Fähigkeiten steuert der innovative Denker konsequent Veränderungen an und ist immer auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten. Seine hervorragenden Kommunikationsfähigkeiten sind ihm dabei von großem Nutzen. Neugierig und offen geht er auf die Welt zu und meistert neue Situationen mit viel Improvisationstalent und Einfallsreichtum. Eine große Anzahl an Hobbys prägen seine Freizeit; die meisten innovativen Denker reisen auch liebend gerne, um möglichst vielfältige Eindrücke zu sammeln. Im Entdecken neuer Möglichkeiten ist dieser Persönlichkeitstypus unschlagbar.“

Stimmt, stimmt, stimmt.

„Im Beruf schätzt der innovative Denker Herausforderungen und abwechslungsreiche Aufgaben. Routine und Detailarbeit kann er nicht ausstehen. Am liebsten verblüfft er alle mit dem kühnen Entwurf für ein originelles neues Projekt und überlässt dann anderen dessen konkrete Umsetzung. Hierarchien, Regeln und Vorschriften reizen ihn zum Widerspruch und er liebt es, das System zu überlisten. “

Stimmt extrem! Nur die Projekte muss ich meistens allein umsetzen. Falls nicht jemand die Idee oder das Konzept für sich „ausborgt“. Das im letzten Satz würde ich niiiiiiiee tun! 😉

Auch bei den anderen Aussagen, konnte ich es nicht fassen:

„Für ihn ist es lebensnotwendig, dass ihm seine Arbeit Spaß macht; ist dies der Fall, wird er schnell zum reinsten Workaholic. Seine Kreativität kommt am besten bei möglichst selbständiger Arbeit zum Tragen; er kann aber auch sehr gut andere motivieren und mit seiner optimistischen Art mitreißen. Vor allem konzeptionelle oder beratende Tätigkeiten liegen dem innovativen Denker sehr. Gelegentlich fühlen sich manche Menschen durch seine flexible und spontane Art allerdings auch etwas überfahren.“

Trifft auch alles zu. Tja, das mit dem „überfahren“ passiert so manchmal. Und ich werde dann so „emotional“.

„Seine Geselligkeit und seine Unternehmungslust sorgen dafür, dass der innovative Denker immer einen großen Bekannten- und Freundeskreis hat, in dem Aktivität groß geschrieben wird. Da er meist guter Laune ist, ist er ein begehrter und gern gesehener Gast. Nörgeleien oder Griesgrämigkeit sind ihm fremd. Allerdings neigt er dazu, ein wenig sprunghaft und unstet zu sein, wenn es um Verpflichtungen geht, was ihn für manche unzuverlässig erscheinen lässt. In der Auswahl seines Partners ist er sehr kritisch und anspruchsvoll, denn er sucht nach der idealen Beziehung und hat sehr konkrete Vorstellungen von ihr. Ganz wichtig sind für ihn gemeinsame Lebensziele. Kompromisse geht er nur ungern ein, lieber bleibt er allein.“

Stimmt, Stimmt. Bis auf die „Griesgrämigkeit sind mir fremd“. Wenn mal etwas überhaupt nicht klappen will, dann …. hmm.. und die Aussage mit der „Beziehung“ stimmt auch. Seltsam, seltsam.

„Für den Partner ist es oft eine Herausforderung, eine langfristige Beziehung mit einem innovativen Denker zu führen, denn dieser braucht viel Freiraum und Abwechslung, sonst langweilt er sich und fühlt sich eingeengt. Auch die Risikobereitschaft und die oft verrückten Spontanaktionen des innovativen Denkers stellen eher traditionalistisch geprägte Typen manchmal vor Probleme. Wer aber genügend Flexibilität und Toleranz für ihn aufbringt, der wird sich mit ihm nie langweilen und in ihm immer einen loyalen und treuen Partner finden.“

Tja, so is es halt. Never try to stop me….

Mich wundert auch nicht mehr, dass „Thomas Alva Edison“ und „Sir Alfred Joseph Hitchcock“ den gleichen Typ haben. Wobei ich von Edison weiss, dass er ein Bett in seinem Büro stehen hatte, um dort zu nächtigen. Und eigentlich war Hitchcock ein Ordnungsfanatiker und Frühaufsteher, was für mich nicht zutrifft.

Nur das „Video zum Innovativen Denker“ bekomme ich mal wieder hier in den Blog nicht eingebunden.

Mehr über meinen Typ

Lust bekommen auch herauszufinden welcher Typ Du bist? Mach auch den Test! Und teile mir anschliessend mit, ob die Beschreibung auf Dich zutrifft oder nicht.