Auto vs. Zug bei Sattel Kanton Schwyz




Auto vs. Zug bei Sattel Kanton Schwyz

Ursprünglich hochgeladen von PeterPanCH

Sattel/SZ. Ein Autofahrer im Schneegestöber versehentlich auf ein Gleis der Südostbahn geraten war, verursachte am Donnerstagabend eine Störung des Eisenbahnverkehrs.

Ein 27-jähriger Mann fuhr am Donnerstag, 15. November, nach sechs Uhr abends auf der Dorfstrasse in Richtung Dorf Sattel. Weil sich der Bahnübergang auf einer Kuppe befindet, verpasste der Lenker eine Kurve und fuhr geradeaus auf das eingeschneite Gleis der Südostbahn. Der wenige Minuten später von Goldau her herannahende Zug konnte wenige Meter vor dem im Schnee versunkenen Auto stoppen und eine Kollision vermeiden. Mit Hilfe eines Patrouillenfahrzeuges der Kantonspolizei Schwyz konnte das Auto wieder auf die Strasse zurückgezogen und so das Bahntrasse wieder befahrbar gemacht werden. Im Regionalzug befanden sich 57 Personen, welche alle unverletzt blieben. Sie und die Passagiere in zwei Schnellzügen des Voralpen-Expresses erlitten durch den aussergewöhnlichen Vorfall Verspätungen von mehreren Minuten.

Quelle Bild und Text http://www.polizeinews.ch

5 Responses to Auto vs. Zug bei Sattel Kanton Schwyz

  1. Artie sagt:

    Sehr netter Blog 😉

    Sind Sie an einer gegenseitigen Aufnahme in den Blogroll interessiert? Dann einfach bei http://www.cgl-watchblog.de posten

    danke =)

  2. Sepp sagt:

    Hallo Peter,

    „Verspätungen von mehreren Minuten“ darüber würden sich die deutschen Bahnfahrer wohl freuen…. der Bahnstreik geht in die nächste Runde.

    Grüße aus Amberg

    Sepp

  3. gerryonline sagt:

    fehlt noch: Dem Fahrzeughalter wurde auf der Stelle der Führerschein entzogen. Steht doch immer bei solchen Meldungen.

  4. PeterPan sagt:

    @Artie: Danke für das Kompliment für meinen Blog.

    @Sepp: Hier fährt die Bahn noch. Trotz Schnee. Bist Du von München nach Amberg umgezogen?

    @Gerry: Diesmal nicht, weil die Strassen vollkommen zugeschneit waren am Sattel. Es war in der Nacht echt nicht zu erkennen, ob die Strasse oder die Schiene links oder rechts lang geht.

  5. Sepp sagt:

    Hallo Peter,

    in Amberg kann man auch arbeiten… Ich hab eine Zweitwohnung und Arbeitssitz in Fürth und aktuell ein Projekt in Amberg… jaja die Oberpfalz, sie lässt mich einfach nicht los.

    Gruß

    Sepp

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: