Die Ärzte kapitulieren – vorerst: Download ab 19.12.2007


Die Ärzte hatten versprochen nach der Abwahl von Christoph Blocher das neue Album zum Gratisdownload für einen Tag anzubieten. Ergebnis nach der Abwahl: Der Server brach zusammen. Nun gibt es Hoffnung.

Danke an alle Schweizer, die Christoph Blocher nicht gewählt haben.
Aus aktuellem Anlass: Wir kapitulieren! (Vorerst.)
Leider habt ihr es im Handumdrehen geschafft, unseren Server genauso lahmzulegen, wie euren Blocher. Deshalb müssen wir euch noch um ein wenig Geduld bitten, bis wir eine technisch massenkompatible Lösung gefunden haben. Schaut bitte ab Mittwoch, den 19. Dezember, gegen Mittag nochmal rein, dannn haben wir das (hoffentlich) alles so hinbekommen, dass ihr auch eine reale Chance auf euren wohlverdieneten Gratis-Download habt.
Sorry!

Na denn den 19.12.2007 dick im Kalender anstreichen!

5 Responses to Die Ärzte kapitulieren – vorerst: Download ab 19.12.2007

  1. Andre90 sagt:

    Naja als richtiger die Ärzte-Fan hat man die platte ja schon längst ^^

  2. Joris sagt:

    naja als richter Ärzte-Fan hätte mann gemerkt das es eine spezial version ist und nicht das normale album

    PS: weiss auch nicht was sich die ärzte gedacht haben, aber in der Schweiz (ich bin schweizer) wird der Bundesrat nicht vom Volk gewählt, sondern vom Parlament. Das Schweizer Volk hatte nichts mit der abwahl blochers zu tun (obwohl mich das natürlich unheimlich freut)

  3. PeterPan sagt:

    Hallo ..

    wie auch immer. Die Idee ist weltklasse!

    Gruss
    Peter

  4. electroaddict sagt:

    Zugegeben, die Idee ist gut, und auf Blocher kann man verzichten. Aber muss das sein, dass deutsche Bands sich in Schweizer Politik einmischen… Stellt euch vor Robbie Williams würde sagen: „Wenn Angela Merkel nochmal Kanzlerin wird bring ich mich um“

  5. PeterPan sagt:

    Hallo Electroaddict..

    a) Eine Schallplatte ins Web zu stellen zum kostenlosen Download werte ich nicht unbedingt als Einmischung der Band in die Schweizer Politik – eher wie eine freie Meinungsäusserung.
    b) Der Vergleich mit Robbie und Angela hinkt; denn von umbringen oder ähnlichem hat keiner was gesagt.

    Häuser besprayen mit eventuell lebensbedrohlichem Inhalt halte ich hingegen hier für absolut unpassend.

    Gruss
    PeterPan

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: