Events in Zürich – 09.08.2008 „Streetparade 2008“ – Vorankündigung

13. April 2008

UPDATE (10.08.2008): Meine Bilder von der Streetparade 2008 sind online! Siehe link am Ende des Artikels.

Zum 17. Mal findet dieses Jahr die Streetparade 2008 am Samstag 09.08.2008 am Seebecken in Zürich statt. Bei schönem Wetter dürften wieder über 1.2 Millionen Raver und Feierwütige das Seebecken bevölkern. Der Zug mit über 30 kreativ dekorierten und mit starken Musikanlagen ausgestatteten Tieflader „Lovemobiles“ setzt sich um 13 Uhr vom Uto-Quai her in Bewegung. Aber schon ab Donnerstag starten in und um Zürich über 100 Streetparade Warm-Up-Parties bis in die frühen Morgenstunden. Der Line-Up sprudelt nur so von internationalen Höhepunkten (DJs).

streetparade2008zurich

Die schönste und grösste Openair-Party der Schweiz findet direkt an der Route statt, von 13.00 Uhr bis Mitternacht. Auf insgesamt fünf Bühnen und einem internationalen Line-Up, beim Start (Utoquai), Opernhaus/Bellevue, Limmatquai, Bürkliplatz, Kongresshaus und Rentenanstalt. Die Bühne am Limmatquai ist der Standort der Music School Fegawerk mit DJs und Liveacts aus der Schweiz. Die 2,4 Kilometer lange Street Parade-Route wird wieder die Gleiche wie in den Vorjahren sein. Die Street Parade startet um 13.00 Uhr auf den Stages. Der Umzug der Love Mobiles startet beim Utoquai im Zürcher Seefeldquartier. Danach rollen die Trucks rund um das Zürcher Seebecken über Bellevue, Quaibrücke und Bürkliplatz bis zum Hafendamm Enge.

Bei der Streetparade 2005 kamen wir unverhofft selbst auf eines der Lovemobiles und hatten einen riesen Spass. Sicherlich tragen wir wieder ein eigenes Motto-Shirt. Eventuell besteht die Chance auch dieses Jahr wieder auf einem Truck mitzufeiern – mit viel Glück klappt das. Damit ihr einen Eindruck davon bekommt, was auf der Streetparade in den letzten Jahren so abging, findet ihr unten die bisherigen Berichte, Bilder und Videos der letzten Veranstaltungen.

Links zur Streetparade:


12.04.2008 – Samstag nach der Messe und Party „Sisters of Wave“ im Club Abart

13. April 2008

Nachdem ich mich langsam von der Messe letzte Woche in Frankfurt erholte, ging es zuerst daran den Koffer auszupacken. Eigentlich wollte ich Waschen, aber an der Waschmaschine hing ein Zettel „Leider defekt“. Wurde auch langsam Zeit, dass eine neue herkommt. Die bisherige ist bestimmt über 20 Jahre alt.

Ich hatte somit genügend Zeit die Klamotten zu verräumen und die Wohnung wieder in Schuss zu bringen. Anschliessend nahm ich ein heisses Entspannungsbad. Meine Stimme brauchte den ganzen Tag, um sich zu erholen. In der Messehalle herrschte eine Luftfeuchte von 28% laut Aussage eines Kollegen, der ein hochpräzises Luftfeuchtemessgerät ausstellte. So hörte ich mich morgens auf der Messe immer wie Rod Stewart an und das blieb dann den ganzen Samstag so.

Nachmittags besuchte mich Frank. Er wird unsere Wohnung übernehmen. Ja, Mike und ich ziehen um in eine grössere Wohnung. Und das schon bald, wenn es diese Woche mit der Fertigstellung klappt. Frank und ich plauderten und gingen dann zum Einkaufen. Schliesslich herrschte im Kühlschrank noch gähnende Leere.

Abarth_sisters-of-wave_03
Abarth_sisters-of-wave_01Abarth_sisters-of-wave_02

Abends verabredete ich mich mit Deniz, Anne und P@ im „Club Abarth“ zur Party „Sisters of Wave“. Es legten nur DJanes auf. Daher der Name. Und es wurde ein gelassener Abend. Mit Deniz tanzte ich viel. Frank stellte fest, dass in der Schweiz die Mädels hübsch sind und bekam zu spüren, dass P@ und Stephan gut „töggelen“ können. Aber es gibt noch genug Gelegenheiten zum Üben. Zum Beispiel das nächste Mal im „Provitreff“.

Gegen 3 Uhr verabschiedete ich mich und fuhr gemütlich nach Hause und fiel müde ins Bett. Ich muss mich glaub ich doch noch etwas von der Messe erholen.