19.09.2008 – 15 Jahre KNX Swiss! Ich gratuliere!


Gerade schmökere ich auf der Seite der KNX-Association und surfe durch die alten Ausgaben des „KNX-Journals„. In der ersten Ausgabe von 1994 finde ich dann einen Artikel über die „EIBA Schweiz“, wie die Regionalorganisation damals hiess. Dort finde ich eine Datumsangabe und den Hinweis, dass die „KNX-Swiss“ – denn so heisst sie heute – vollkommen unbemerkt im letzten Monat 15 Jahre alt geworden ist. Siehe Seite 15 im PDF-Dokument. Ich gratuliere auf diesem Weg ganz herzlich.

15 Jahre EIBA Schweiz

Wie alt ist eigentlich die EIB-Technik – heute „KNX-Technology“ genannt? Das werde ich relativ häufig gefragt.

EIB-Schulung 1991

In der Ausgabe des EIB-Journals aus dem Jahr 1995 finde ich den entscheidenden Hinweis. Der erste Basiskurs über die Bustechnik fand im Jahr 1991 im Schulungszentrum der Siemens AG in Regensburg statt. Somit sind die EIB-Kurse mittlerweile bereits über 17 Jahre alt und bald „volljährig“. Die EIBA selbst wurde ein Jahr vorher gegründet und zwar im Januar. Somit ist die EIB-Technik bereits 18 Jahre und 8 Monate alt/jung.

EIB und Energiesparen 1994

Dass das Thema „Energiesparen“ und „Energieeffizienz“ schon vor 14 Jahren mit EIB-Technik behandelt wurde, beweist ein Artikel aus dem Jahr 1994 (siehe Seite 24). Beim beschriebenen Projekt handelt es sich um ein französisches 2 Sterne Hotel. Die EIB-Technik regelte die Raumtemperatur in den 45 Hotelzimmern schon damals bedarfs- und nutzerabhängig. Sinnig dabei die Verwendung „das intelligente Schlüsselbrett“; denn nimmt ein Gast seinen Schlüssel von diesem Schlüsselbrett, so erhöht sich die Sollwerttemperatur auf 19 Grad. Schon damals eine Innovation. Auch dachte man damals schon an die Senkung der Solltemperatur bei einem Öffnen der Fenster. Heute in aller Munde – damals ein echter Hit.

Mit welcher Projektierungs- und Inbetriebnahme-Software arbeitete man damals? Die ETS gab es natürlich schon – in der Version 1.3. Ausgeliefert soweit ich mich erinnere auf drei Disketten 3,5″. Die Innovation der ETS 1.3 wird mit einem „integrierten Datenbank-Beschleuniger“ beschrieben. „Update“ der Software hiess damals noch „Hochrüstpaket“. (Siehe Seite 32)

Tja, da hat sich einiges getan in den letzten zwei Jahrzehnten – und manches eher nicht 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: