17.01.2009 – Thailand/Khaolak: Küste der Ruhe im Land des Lächelns


Jajaja! Yippiiiiee! Ich bin drin! Ich hab‘ wieder Internet! Und das unlimitiert und kostenfrei. Nur den Netzwerkschlüssel benötigte ich und schon war ich drin. Eine Steckdose habe ich im Restaurant am Strand auch gefunden! Genial!

Gerade sind wir umgezogen. Für zwei Nächte logierten Nanee und ich im „Nangthon Bay Resort (No. 1)„. Ein ganz netter Resort mit kleinen Pavillons und einem zweistöckigen Hotelhaus an der Strasse. Die Räume sind grosszügig und modern eingerichtet. Es fehlte an nichts. Pool, Strand, Sand, Meer, Palmen, blauer Himmel, und gutes Essen üppiges im Restaurant. Die Übernachtung kostet geradeaus 2000 Baht für ein Appartement.

Nun sind wir also gerade umgezogen in den „Nangthon Beach Resort 2“, welcher gerade mal 300 Meter die Strasse entlang liegt. Auch diese Anlage ist modern und mit allen angenehmen Dingen ausgestattet, was der nach Ruhe suchende Urlauber benötigt. Im Grunde eignen sich die Resorts speziell für Familien und der Hektik von Phuket oder Krabi entflohenen Reisenden. So finden sich auch grösstenteils eben Familien und Langzeiturlauber bzw. Rentner ein. Junge vergnügungssüchtige Partygänger sind hier komplett fehl am Platz.

Warum wir umgezogen sind? Ich möchte einen Freund und Kollegen überraschen. Er traf heute hier mit seiner Frau und Freunden ein. Schon gestern haben wir mit der Rezeptionistin vereinbart, dass wir einen Pavillon direkt neben Rudie (so heisst er) haben möchten. Und das klappte natürlich, weil es eben momentan nicht viele Thailandurlauber gibt und die Resorts nicht ausgebucht sind. So bekommt man auch ohne langfristige Reservierung jederzeit in jedem Resort hier einen Platz.

Rudie ist ein (Noch-)Arbeitskollege und guter Freund von mir. Vor dem Urlaub plauderten wir über die Weihnachtsferien und er erzählte, dass er vom 17. Januar an in Khao Lak sein wird. Er gab mir die Flugdaten und den Namen des Resorts. Aber ob Nanee und ich dann tatsächlich auch dort sein würden zum gleichen Zeitpunkt stand ja überhaupt noch nicht fest. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt im Dezember lediglich ein paar Tage das „Le Fenix“ in Bangkok geplant. Heute gegen 10 Uhr kam also Rudie hier im Resort an. Sicherlich ruhen sie sich noch aus von der anstrengenden Reise und ich bin mal auf seine Reaktion gespannt beim ersten Zusammentreffen.

Ja, es ist sehr ruhig hier und entspannt. Das komplette Gegenteil zum lebhaften Samui rund um Chaweng oder Lamai. Auch haben sich die Unruhen durch die Sperrung des Flughafens vor Weihnachten auf die Buchungszahlen ausgewirkt. Langzweiturlauber bzw. regelmässige Thailandreisende stört das wenig. Sie kommen trotzdem und erbringen so die Grundauslastung der Resorts. Jedoch seien die Buchungszahlen um glatte 40% zurück gegangen. Somit ist es in Khao Lak noch ruhiger und entspannter.

So, und jetzt lade ich mal die Bilder von gestern aus der Kamera. Eventuell kann ich ja sogar noch welche auf den Server laden. Wenn nur das Sortieren nicht wäre. Es sind sooo viele schöne Bilder geworden – Sonnenuntergang – feuerrot.

Nangthon Bay Resort 1
Khaolak, Takuapana, Phangnga, Thailand
Tel: +66 (0)76 485088-9
Fax: +66 (0)76 485090
Mail: nangthon1@hotmail.com
www.nangthong.com

Nangthon Beach Resort
13/8 Moo 7, T. Khukkhak, A. Takuapa, Phang-Nga
82190 Thailand
Tel: +66 (0)76 485911
Fax: +66 (0)76 485912
Mail: nangthon2@hotmail.com

Advertisements

One Response to 17.01.2009 – Thailand/Khaolak: Küste der Ruhe im Land des Lächelns

  1. […] 17.01.2009 – Thailand/Khaolak: Küste der Ruhe im Land des Lächelns […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: