17.03.2009 – Schweiz/Lausanne: Prinzessin weihte thailändischen Pavillon ein

19. März 2009

Die thailändische Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn hat am Dienstag an der Seepromenade von Lausanne einen Königs-Pavillon eingeweiht. Der Prachtbau ist ein Geschenk ihres Vaters, König Bhumibol Adulyadej.

Größter Pavillon im Westen. Das zierliche, gold-rote Bauwerk ist der größte thailändische Pavillon, der je in der westlichen Hemisphäre gebaut wurde. Die über 100.000 zur Verzierung verwendeten Goldblätter verleihen dem viereckigen Holzbau eine wahrlich majestätische Ausstrahlung. Dass der Pavillon, der keine religiöse Funktion hat, der Stadt Lausanne geschenkt wurde, hängt mit dem Lebenslauf von König Bhumibol zusammen. Vor seiner Rückkehr nach Thailand im Jahr 1951 lebte er zusammen mit seiner Mutter und seinen Geschwistern 18 Jahre in der Stadt am Genfersee.

(Quelle: kleinezeitung.at)