28.04.2009 – Schweinegrippe, Vogelgrippe – die spanische Grippe von 1918


Zwei Grippewellen forderten im Jahr 1918 allein in der Schweiz 25 000 Tote (0,63 % der Gesamtbevölkerung). Dabei fielen mehr Soldaten und Wehrmänner der Grippe zum Opfer als bei Kampfhandlungen. Was die wenigsten wissen: Der Erreger mutierte aus einer Vogelgrippe. Auch „spanische Grippe“ ist nicht korrekt, da die ersten Krankheitsfälle nicht in Spanien, sondern aus den USA kamen.

Schon damals dauerte es nur wenige Wochen bis von Amerika kommend Asien und Europa breitflächig befallen war. Und: Die Spanische Grippe befiel erstmals kerngesunde Menschen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren. Insgesamt forderte die Spanische Grippe weltweit 25 bis 30 Millionen Menschenleben und infizierte schätzungsweise 500 Millionen Personen – etwa ein Drittel der damaligen Weltbevölkerung.

Pro Grippesaison rechnet man heute in der Schweiz mit 100 000 bis 300 000 Erkrankungen und 400 bis 1 000 Todesfällen.

Advertisements

5 Responses to 28.04.2009 – Schweinegrippe, Vogelgrippe – die spanische Grippe von 1918

  1. falki sagt:

    aber damals waren die bedingungen ziemlich anders als heute, wo alle gut vorbereitet sind…

    • Bushido sagt:

      Ich sage dir nur wenn ein Virus welcher damals 200’000’000, genau 200 Millionen Menschen getötet hat Heute wieder in Erscheinung treten würde, wären Wir genau so am „Arsch“, Sorry aber anders kann man es nicht sagen, wie damals in den Jahren 1918 – ca. 1920 +/-!
      Das Problem ist, in der heutigen Zeit, wo man jeden beliebigen Punkt in der Welt binnen Maximum 36 Stunden erreichen kann, kann sich so ein Virus in windeseile verbreiten. Andererseits heisst dies aber auch das man in dieser Geschwindigkeit einen solchen Virus mit den nötigen Mitteln und Organisationen „Killen“ kann! Sofern alles richtig funktioniert. z.B. damals in Frankfurt(2003)“SARS-Notfall“ worauf ein Passagier eines Fluges von Singapore mit Grippen-ähnlichen Symptomen sofort vom Notfall-Arzt, Dr. Gotschalk richtig behandelt wurde und somit der SARS Virus, im Prinzip Zerstört wurde.
      WDR zeigt Studien über Viren,welche schon Anfangs 20. Jahrhundert (1905+/-)
      aus einer Vogelgrippe mutierten,und etliche Menschen, ca. 30-40 Mio. töteten.
      Das Internet liefert übrigens Wissenschaftliche Informationen, worin ein Forscher im Dschungel Brasiliens,in der Provinz Sao Paolo,etliche Erreger gefunden hat,welche Ratten und anderen Nagetieren nichts anhaben können,für Menschen aber absolut Letal wären. Informiere dich, denn wie die WHO sagt, Hoffe konnte dir ein wenig helfen.

  2. „Der Erreger mutierte aus einer Vogelgrippe.“ Aha.

  3. PeterPan sagt:

    Hallo Fachfrau..

    soweit ich das unfachlich ausdrücken kann, mutierte der A/N1H1 aus dem Erreger, der bei den „Vögeln“ die Grippe auslöst *hustschniieff*

    Wer weitere fachliche Infos benötigt, wendet sich an http://www.chliitierchnuebler.ch/blog/?p=882

    Greez Peter

  4. hans sagt:

    Dass die Schweiz sich aus dem Ersten Weltkrieg heraushalten konnte, dürfte mehrere Gründe haben:

    ich würde den Beitrag löschen a-Z unrichtig.
    Gruß Hans

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: