14.05.2009 – Projekte: „Do it yourself“ oder „Spicy Thai Chilly Oil“


Aus Samui habe ich zwei Päckchen Chillies mitgebracht. Einmal rote und einmal grüne. Sofort nach der Ankunft gab ich diese in das Gefrierfach. Um die Schärfe zu testen, warf ich vor ein paar Wochen ein paar rote Chillies in die Sosse für die „Sweet and Sour Chicken„-Mahlzeit. Und es war wirklich extrem spicy!

Heute kam mir eine andere Idee: Nachdem die Thai-Chillies wirklich extrem spicy sind – zumindest nach meiner geringen Vergleichserfahrung – dachte ich daran ein „Spicy Thai Chilly Oil“ herzustellen. Das könnte man dann ganz vorsichtig zum Würzen verwenden; z.B. für die Pizza zum darauf tröpfeln oder für meinen „famous Nudelsalat ala Sperlix„.

Gesagt – getan. Mittags besorgte ich mit Mike Sonnenblumenöl (3,15 CHF) und fand im Coop auch gleich die passenden Behältnisse (vier Gläser mit Schraubdeckel für 8,40 CHF). Abends zu Hause angekommen, packte ich dann Testweise etwa 14 Chillies aus der Tiefkühlpackung, taute diese in warmen Wasser auf, trocknete diese ab und gab sie in einen Plastikbehälter mit Messskala. Dann gab ich etwa 200 ml Sonnenblumenöl dazu, steckte den Mixer an und gab etwa 4-5 kräftige Rührstösse Vollgas. Ergebnis: Eine gefährlich rötlich-warnende zähflüssige Masse, welche ich sogleich in eines der Gläser umfüllte.

Ich konnte nicht widerstehen und probierte mit dem Zeigefinger ein wenig vom Chilly-Oil aus dem Plastikbehältnis. Zuerst passte gar nix, aber dann fing es langsam aber sicher im Gaumen höllisch zu brennen an. Ok, es reicht zum Würzen eine Messerspitze. Aber wer mehr aushält darf gerne auch einen Teelöffel voll nehmen.

Spicy-Chilly-Oil_01
Spicy-Chilly-Oil_02Spicy-Chilly-Oil_03
Spicy-Chilly-Oil_04Spicy-Chilly-Oil_05
Spicy-Chilly-Oil_06Spicy-Chilly-Oil_07

Beflügelt vom positiven Ergebnis meines Tests ging ich nun zur doppelten Menge über – Chillies und Öl – aber diesmal grüne Chillies. Wieder im warmen Wasser auftauen lassen und anschliessend in den Plastikbehälter. Rührstab kurz 5-8 Mal zucken lassen und fertig ist die diesmal giftig hellgrün rauchende Chilly-Öl-Masse. Flugs füllte ich diese in zwei bereit stehende Gläser um.

Schliesslich kam die letzte Ladung – wieder rote Chillies – dran. Und fertig waren die Spicy-Thai-Bomben für heisse Stunden. Ach übrigens: So ein Päckchen prall gefüllt mit Spicy Chillies kostete mich doch glatte 20 Baht. Es reicht sicher noch für ein paar weitere Gläser 🙂

Advertisements

6 Responses to 14.05.2009 – Projekte: „Do it yourself“ oder „Spicy Thai Chilly Oil“

  1. helga sagt:

    Hallo Peter,
    das hört sich echt lecker an.
    Sonnenblumenöl hält aber höchstens 9 Monate – danach riecht es „komisch“.
    Wenn Du Olivenöl nimmst, dann hält es viel länger (mindestens 18 Monate) – bringt aber einen Eigengeschmack mit.
    Grüssle
    Helga

  2. PeterPan sagt:

    Hallo Helga!

    Danke für den Tipp! Die nächste Lage wird mit Olivenöl angemischt. Wegen dem Eigengeschmack mach ich mir keine Sorgen. Das Zeug ist eigentlich nur scharf 🙂

    Gruss Peter

  3. helga sagt:

    Hallo Peter,

    ich hoffe, Du bringst uns mal ein paar Tropfen zum Versuchen mit. Thomas hat mir schon erzählt, dass diese Chilies super scharf sind.

    Grüssle
    Helga

  4. PeterPan sagt:

    Hoi Helga..

    🙂 ich weiss nicht, ob ich diese Flüssigkeiten im Handgepäck oder überhaupt im Flieger mitnehmen darf 🙂 Aber sicher!

    Gruss Peter

  5. Conny sagt:

    Servus Peter, deine Anleitung wäre dich doch genau das richtige für hier: http://www.expli.de/kategorie/kochen-geniessen/

    Sieht super lecker aus O_o

  6. PeterPan sagt:

    Hallo Conny..

    danke für die Einladung. Sieht nicht nur lecker aus, sondern schmeckt auch so 😮

    Gruss Peter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: