15.08.2010 – Streetparade 2010 in Zürich – Die Videos


Wie versprochen, kommen nun hier die Videos von der Streetparade von Mike. Sind leider nur die ersten Lovemobiles dabei. Viel Spass damit!

Lovemobile „Tanja la Croix“

Lovemobile „Beachlove“

Lovemobile „Pirates“

Lovemobile „Pirates“

Lovemobile „Pirates“

Lovemobile „S.W.A.T NL“

Lovemobile „Sir Collins“

Lovemobile „Orbit LoveMobile – Sound by DJ Madwave“

Lovemobile „The Loft“

Lovemobile „Party San“

Lovemobile „Escape“

Lovemobile „Shop-and-Dance“

Überblick Utoquai Teil 1

Überblick Utoquai Teil 2

Mehr Videos von mir hat es auf Youtube.

Advertisements

3 Antworten zu 15.08.2010 – Streetparade 2010 in Zürich – Die Videos

  1. […] 15.08.2010 – Streetparade 2010 in Zürich – Die Videos « Peter Pan`s Blick in die … sagt: 15. August 2010 um 19:58 […]

  2. Tim sagt:

    Die Videos sehen zwar schön aus, versetzten einen in Partystimmung, aber überwiegen die Gedanken an die Katastrophe in Duisburg nicht? Ich finde es nicht gut, dass die Streetparade stattgefunden hat. Es hätte so viel, auch wenn ein Sicherheitskonzept vorhanden war, passieren können. Es ist mir ein Rätsel, wie man sich als Besucher nach dem Unglück vor wenigen Wochen, auf eine solche Veranstaltung traut.

    • PeterPan sagt:

      Hoi Tim..

      „Die Videos sehen zwar schön aus, versetzten einen in Partystimmung, aber überwiegen die Gedanken an die Katastrophe in Duisburg nicht?“
      –> Nein, es ist schlimm, was passiert ist, aber nicht rückgängig zu machen.

      „Ich finde es nicht gut, dass die Streetparade stattgefunden hat. Es hätte so viel, auch wenn ein Sicherheitskonzept vorhanden war, passieren können. “
      –> Die Streetparade findet zum 19. Mal statt. langsam gewachsen. Überall „Notausgänge“ – die Strassen rund herum. Keine Zäune. Keine Mauern. Die Loveparade in Duisburg fand das erste Mal statt. Die Gründe für das Scheitern sind bekannt.

      „Es ist mir ein Rätsel, wie man sich als Besucher nach dem Unglück vor wenigen Wochen, auf eine solche Veranstaltung traut.“
      –> Mit „trauen“ hat das nichts zu tun, sondern mit „kennen“. Für die im Vorfeld aufgeheizte Presse ist leider gar nichts passiert, überhaupt nichts 650 000 friedliche Partygänger, zwei Verletzte wg. Schlägerei, ein paar „Tabletten“, deutlich weniger „Kreislaufbehandlungen“ als 2009, trotz erhöhter Kontrollen nur minimale Trunkenheitsfahrten. Alles friedlich. Ein Vorbild für Veranstaltungen dieser Art.

      Ganz im Gegensatz hierfür steht Duisburg. Nicht nur von den Auswirkungen, sondern vom Ort, von den Zugängen, vom Veranstalter, von der Stadt, vom Sicherheitskonzept, komplett anders. Aber eigentlich will ich nicht näher darauf eingehen. Es hat schon genug Leute, die ihren Senf dazu gegeben haben. Duisburg wollte die Veranstaltung nicht in der Innenstadt haben. Dort hätte es Notausgänge gegeben – natürliche – die Strassen. Aber man wollte die Partygänger einpferchen, wie in ein Gatter, mit einem Zu- und gleichzeitig Ausgang.

      Tim, es ist traurig was passiert ist, aber die Welt dreht sich weiter.

      Gruss Peter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: