05.04.2013 – Essigessenz als Wäscheweichspüler


Weil meine Skihosen seit 4 Jahren im Keller lagerten, rochen sie etwas seltsam. Daher nahm ich diese und weichte sie in der Badewanne über Nacht ein. Am nächsten Tag gings ab in die Waschmaschine zusammen mit sonstiger Wäsche. Nicht nur der Müffelgeruch verschwand. Schon beim herausnehmen der Wäsche fühlte sich die restliche Wäsche weicher an. Sonst verwende ich klassischen Weichspüler und ab und an einen Entkalker-Tab.
Nun habe ich heute das Experiment zur Verifizierung wiederholt. Allerdings gab ich diesmal gleich einen Schluck Essigessenz in das Weichspülerfach. Siehe da, die Wäsche war weicher als sonst.

Wozu Essigessenz noch alles geeignet ist
http://www.surig.de/Essig-Essenz%20Tipps.pdf

2 Antworten zu 05.04.2013 – Essigessenz als Wäscheweichspüler

  1. Hallo Sportsfreund! Klar ist Essig eine super Sache. Uralt und
    bewährt. Weichspüler ist eh für die Katz zum einen weil die meisten Leute Tumblern und so die Weichmacher Zusätze (Silikone) verbrennen und von dem Geruch eh alles weg ist. Was ja nicht so schlimm ist es gibt ja Leute die riechen wie eine Henkel- oder Persil Hure. So Super blumig …Eklig…. Aber man kann ja die Chemie Super Blume mit einem Tumblertuch nach Tünchen wo wir dann wieder bei der Henkel- und Persil H… wären…

    Einen weiteren Effekt hast Du eben auch, weil Essig sauer ist,
    somit ist Kalk ein viel kleineres bis kein Thema mehr und Essig frischt die Farben auf.
    Man darf nur nicht übertreiben mit dem Schuss Essig. Denn es gibt eine Reaktion in der Waschmaschine mit dem Kalk der sich schon angesammelt hat.Das kann von stark rumpeln bis“ Maschine Tod“
    alles passieren. Es gibt ja Leute die meinen immer viel ist viel besser. Die kriegen dann viel schneller eins neues Gerät.

    Was unsere Grossmütter schon wussten kann nicht so schlecht sein. Natur Sachen sind eben super und billig oben drein.!!

    Die Leute von heute sind zu bequem, viele Haus bezogene arbeiten sind zu einem Nebenfach und mühsam geworden dass man sich nicht mehr damit beschäftigen mag.
    So hat die Industrie das Denken und Handeln übernommen.
    Wir dürfen dann nur noch Verbraucher spielen.
    Das Wort Verbraucher ist schon Geil…

    Herzliche Grüsse
    Marcus

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: