25.01.2020 – Wissenswertes über Kaffee


Seit ich vor Jahren zum Rauchen aufgehört habe, reduzierte ich stetig die Menge an Kaffee, den ich täglich konsumiere. Die Ursache ist, dass ich mich nach einem starken Kaffee oder zuviel davon nicht besser oder wacher fühle.

Ganz im Gegenteil: Ich bekomme starke Kopfschmerzen und kann mich nicht mehr konzentrieren. Ausserdem werde ich hibbelig. Ebbt dann das Koffein in Blut ab, fühle ich mich müde, antriebslos und möchte eigentlich nur noch hinlegen. Somit reduzierte ich über die Jahre die Menge und die Konzentration/Stärke an Kaffee. Zuerst verschenkte ich meine Jura Espresso Maschine und wechselte das erste Mal nach 2004 und der Auswanderung auf Filterkaffee! Da ich aber zu wenig trinke, endete ich nun bei löslichem Kaffee seit gut 2 Jahren. Trotzdem bekomme ich regelmäßig Kopfschmerzen nach dem Genuss einer Tasse mit viel Milch und wenig Pulver.

Deshalb recherchierte ich heute ein wenig zum Thema „Kopfschmerzen durch Kaffee“ und fand Interessantes dazu.

„Paradoxerweise entzieht uns das als Wachmacher bekannte Getränk unsere Energie. Auf Dauer kann regelmässiger Kaffeekonsum unseren Körper auszehren und uns antriebslos und kaputt machen.

… auch wenn die meisten Menschen denken, dass Koffein sie gedankenschneller macht, zeigen Untersuchungen, dass tatsächlich das genaue Gegenteil der Fall ist.“

Koffein fügt Ihrem Körper nicht etwa zusätzliche Energie zu, sondern es sorgt dafür, dass Ihre Reserven schneller aufgebraucht werden. Ein kurzzeitiger Aufschwung findet also auf Kosten lang anhaltender Erschöpfung und anderer Probleme statt.

Langsam kommt die Wahrheit über den Zusammenhang von Koffein und Energie ans Licht. Ärzte warnen zunehmend ihre Patienten vor den Nachteilen des Koffeins, und ein Artikel im U.S: News&World Report benannte Koffeinabhängigkeit als einen Hauptgrund für Erschöpfung. Die Menschen, die sich über diesen folgenschweren Einfluss des Koffeins auf das Leistungsvermögen und die mentale Stimmung bewusst werden, und Schritte unternehmen, ihr Leistungsvermögen auf natürliche Art und Weise zu verbessern, können eine sichtbare Verbesserung ihrer Lebensumstände erkennen.

„Wie können wir unserem Körper wirklich zu mehr Energie verhelfen – ohne ihn auszuzehren?

Viel zu viele Menschen konsumieren zuviel Koffein. Das liegt meines Erachtens daran, dass die Menschen ganz einfach zu wenig natürliche Energie besitzen. Anstatt ausreichend zu schlafen, genügend Nährstoffe zu sich zu nehmen und regelmässig Sport zu treiben, um so an die notwendige Energie zu kommen, vertrauen sie auf die Wirkung des Koffeins, die sie über den Tag helfen soll. Die kurzfristigen Auswirkungen dieser Abhängigkeit sind Nervosität, Reizbarkeit, Schlaflosigkeit und ein Absetzphänomen, das sich in Lethargie und psychischer Niedergeschlagenheit manifestiert. Die langwierigeren Effekte umfassen Dysfunktionen der Nebennieren und lassen schliesslich einen Körper zurück, der durch künstlich herbeigeführte Stimulierung vollkommen erschöpft wurde. “

Und viele weitere Fakten und Informationen sorgen nun dafür, dass ich auf Koffein zukünftig möglichst ganz verzichten werde.

Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/kaffee-ungesund.html

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: