31.12.2019 – Kurzarbeit im e-tron Audi-Werk

1. Februar 2020

Audi hat mit dem E-Tron mit Problemen zu kämpfen. Wie die belgische Nachrichtenagentur „Belga“ am vergangenen Wochenende berichtete, setzt Audi im Brüsseler Produktionswerk vorerst auf Kurzarbeit. Dieser Schritt sei auf Lieferengpässe des Zulieferers LG Chem zurückzuführen. Der südkoreanischer Chemiekonzern hat sich insbesondere auf Produktion von Batteriezellen spezialisiert.

Quelle https://www.businessinsider.de/wirtschaft/mobility/tesla-model-y-warum-das-e-suv-die-deutsche-autoindustrie-gerade-nervoes-macht/

Anfang Januar wurden die Neuzulassungszahlen für 2019 veröffentlicht:

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat die Bilanz für die Fahrzeugzulassungen in Deutschland im vergangenen Jahr veröffentlicht. 2019 wurden demnach insgesamt 3,6 Millionen Neuwagen zugelassen, das sind 5,0 Prozent mehr als 2018. Die Zahl der neu zugelassenen Elektroautos ist mit 63.281 Fahrzeugen um 75,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Ihr Anteil liegt nun bei 1,8 Prozent

Quelle https://ecomento.de/2020/01/06/jahresbilanz-elektroauto-hybridauto-zulassungen-2019/

Auch in der Schweiz wuchs der Anteil der Elektro Fahrzeuge mehrstellig.

4 Prozent mehr Personenwagen wurden 2019 in der Schweiz neu zugelassen als im Jahr davor. Dieselfahrzeuge fielen in der Statistik um 11,9 Prozent zurück, „Benziner“ legten um 1,9 Prozent zu. Abgezischt sind Elektroautos mit 143,9 Prozent mehr Neuzulassungen.

Über 6,16 Millionen Motorfahrzeuge verkehrten insgesamt 2019 auf Schweizer Strassen. 312’900 Personenwagen wurden neu in den Verkehr gesetzt. Darunter waren 13’200 rein batteriebetrieben. Das sind 4,2 Prozent, wie aus der am Freitag publizierten Strassenfahrzeugstatistik des Bundesamts für Statistik (BFS) hervorgeht.

Quelle: https://www.aargauerzeitung.ch/wirtschaft/1439-prozent-mehr-neuzulassungen-verkauf-von-elektroautos-zieht-kraeftig-an-136308221