02.06.2020 – Offener Faschismus in den USA

2. Juni 2020

Während eine zweite Autopsie bestätigt, dass George Floyd durch Polizeigewalt bei der Festnahme starb, lässt sich Präsident Trump in Washington den Weg zu einem Fototermin mit Tränengas freischiessen. Man stelle sich so etwas in Deutschland oder der Schweiz vor. Beides ist unerträglich und einer westlichen zivilisierten Regierung unwürdig. Daneben die Bilanz der Corona-Toten: 104.000 Tote in den USA. Der Fototermin? Er posiert vor einer Kirche mit der Bibel in der Hand. Unfassbar. Diese Menschenverachtung.