28.09.2020 – Aquarienprojekte: Natürliche CO2 Düngung im „Whitesands“ Becken


Ein guter Freund hat mir eine Flasche selbstgemachten Holundersirup geschenkt. Da ich eine 5 Liter Gährflasche leer hatte, gab ich Honig, etwas Hefe und füllte Wasser auf. Bei der Gärung entsteht aus Zucker Alkohol und CO2. CO2 fördert bekanntlich das Pflanzenwachstum.

In meinem Aquaristik Sammelsurium fand ich einen alten Perlatorstein – auch Ausströmerstein genannt. Somit probierte ich die „natürliche Zugabe von CO2“ ins Aquarien Wasser aus. Denn das Verperlen in kleine Blasen steigert die CO2 Aufnahme ins Wasser.

Und siehe da: Es klappt. Es wird ungefähr 2 Wochen dauern, bis all er Zucker in Alkohol umgewandelt ist. Solange perlt das CO2 ins Aquarium und fördert das Wachstum der Pflanzen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: