25.01.2021 – Das »Frucht Müsli« von Seitenbacher ist »Mogelpackung des Jahres 2020«.

25. Januar 2021

Bei dieser Meldung müsste ich laut auflachen. Zum einen kennt jeder diese wirklich nervig penetrante und überzogen schwäbischbartikulierte TV- und Radiowerbung von Seitenbacher, zum anderennstellt sich das Unternehmen selbst als typisch schwäbisch sparsam, gesund, ökologisch wertvoll dar. Dabei kommt eine andere schwäbische Eigenschaft voll zum Tragen: Aus rein gar nix mache viel Geld!

Das „Frucht Müsli“ von Seitenbacher ist von der Verbraucherzentrale Hamburg zur „Mogelpackung des Jahres 2020“ gewählt worden. Mehr als die Hälfte der 21.409 abgegebenen Stimmen (54,5 Prozent) hätten dafür gestimmt, teilte die Verbraucherzentrale mit.

Für 25% weniger zahlt man 75% mehr.

Laut den Verbraucherschützern wurde die Füllmenge zuletzt geringer, die Rezeptur sei „quasi identisch“ – trotzdem werde das Müsli als neu vermarktet und Verbraucher zahlten je nach Supermarkt bis zu 75 Prozent mehr.

Erwähnte ich bereits, dass ich speziell wegen der Werbung Koch nie Seitenbacher gekauft habe? Das bleibt auch so. Ich fühle mich bestätigt.

Auf dem zweiten Rang (18,8 Prozent) landeten der Osterhase von Milka und der Weihnachtsmann von Mondelez, gefolgt von der beliebten Kinder Schokolade von Ferrero (18,5 Prozent). Auch hier prangerten die Verbraucherschützer undurchsichtige Preiserhöhungen an. 4,3 Prozent der Abstimmenden wählten die Whiskas Knuspertaschen von Mars und 3,9 Prozent die Bifi Minisalami des Herstellers Jack Link’s.

https://www.vzhh.de/themen/mogelpackungen/mogelpackung-des-jahres/frucht-muesli-von-seitenbacher-ist-mogelpackung-des-jahres-2020


16.01.2021 – Urteil: „Arschloch“ strafbar

17. Januar 2021

„Arschloch“ in Social Media ist keine Meinungsäußerung. Sondern als Beleidigung strafbar.

💪@igorpianist bekam Recht: 3 Kommentare, die laut Twitter zulässig seien, sind strafbare Beleidigungen. Das LG Berlin gestattet der Plattform nun die Herausgabe personenbezogener Daten. Jetzt ist @Twitter am Zug, die Daten herauszugeben! https://t.co/9K50ucGTx3

§14 Abs.3 TMG gestattet die Herausgabe von Daten zur zivilrechtl. Rechtsdurchs. u.a., wenn die in § 1 NetzDG genannten Straftatbestände verwirklicht sind. Hierzu zählt die Beleidigung. Das Strafrecht unterscheidet nicht, ob sich diese Beleidigung gegen links oder rechts richtet.

https://twitter.com/HateAid/status/1350008138162987011?s=19


08.01.2021 – Neuer Rekordwert: 1188 Tote

8. Januar 2021

Neuer Rekordwert für Deutschland: Die Zahl der gemeldeten Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus hat einen neuen Höchstwert erreicht. Innerhalb eines Tages übermittelten die deutschen Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut (RKI) 1.188 neue Todesfälle, wie aus den RKI-Zahlen vom Freitagmorgen hervorgeht. Außerdem wurden 31.849 Neuinfektionen gemeldet.

Rekordwert bei Corona Toten

Der bisherige Höchststand von 1.129 neuen Todesfällen war am 30. Dezember erreicht worden. Bei den binnen 24 Stunden registrierten Neuinfektionen war mit 33.777 am 18. Dezember der höchste Wert gemeldet worden – darin waren jedoch 3.500 Nachmeldungen enthalten.

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/neuer-hoechstwert-rki-meldet-1-188-corona-todesfaelle,SLTVHPX


06.01.2021 – Corona in Bayern: Härtere Maßnahmen ab 11.01. Und Söder versetzt Huml

6. Januar 2021

Ab 11.01.2021 gelten in Bayern Härtere Corona Massnahmen. Ausserdem fallen die Faschingsferien im Februar aus.

Neue Corona Regeln für Bayern

Nach den neuen Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern hat auch das bayerische Kabinett eine Verlängerung und Verschärfung des Lockdowns beschlossen. Mindestens bis 31. Januar bleiben Restaurants, Kultur- und Freizeiteinrichtungen und viele Geschäfte zu. Darüber hinaus müssten nun auch Betriebskantinen schließen, kündigte Ministerpräsident Söder (CSU) nach einer Video-Schalte des bayerischen Kabinetts an. Speisen dürften dort nur noch zur Mitnahme angeboten werden.

Währenddessen entlässt Markus Söder seine Gesundheitsministerin. Offiziell heisst es zwar, Huml werde in die Staatskanzlei versetzt, aber es dürfte klar sein, dass es nicht nur eine „Einzelmassnahme“ sei. Nachfolger wird Staatssekretär Klaus Holotschek.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/corona-strengere-kontakt-regeln-in-bayern-ab-montag,SLJ3bl6


05.01.2021 – Warum gibt es nicht genug Impfstoff? Ein paar Fakten.

5. Januar 2021

Das Thema „Impfen“ und warum hat es nicht genug Impfstoff, beschäftigt viele. Daher hier mal ein paar Fakten von einem guten Kollegen von mir in der Zusammenfassung. Danke vielmals Thorsten. Er arbeitet in der IT bei Sanofi, ist also relativ nah am Geschehen dran und beschäftigt sich sehr intensiv mit den aktuellen Fragestellungen.

Gekaufte Dosen und Optionen auf weitere. Aber nur ein Hersteller kann derzeit in geringem Umfang liefern.


A) Komplexität Impfstoffe: derzeit gibt es 190 Organisationen die an Impfstoffen arbeiten – davon 37 in der Klinik, 8 in Phase 3, mittlerweile 1 in der EU zugelassen. Diese sind auf mRNA-, Vektor- und Proteinimpfstoff-Basis… Es ist nicht einfach bestellen…

b) Komplexität Kapazität: bio tech kann etwa 1.3 Mrd Dosen in 2021 produzieren, Moderna ca 0,5-1 Mrd, AstraZeneca ca 3 Mrd. Das das alles nicht für die ganze Weltbevölkerung ausreicht ist klar… solche Dinge sind nicht beliebig skalierbar!
Das ist kein Aldi-Angebot – und der schnellere Kriegt was er will und der Rest geht leer aus.

C) die EU hat ca. 440 Mio Einwohner – und hat fest 1,385 Mrd Dosen bestellt – mit Optionen auf weitere 580 Mio Dosen… also knappe 2 Mrd Dosen (bei 70% Impfungsbereitschaft bräuchten wir 616 Millionen Dosen). Wir haben mit den Optionen also 3x soviel wie gebraucht wird…
Nicht benötigte Überkapatzität wird die EU sicherlich Nachbarn und Entwicklungsländern zur Verfügung stellen … wir können das! (Wir = reiche Industrienationen).

D) Biontech (DE/US) hat 200 mio Bestellungen, CureVac 225 (DE) mio, AstraZeneca (GB/Schweden) 300 Mio, Sanofi (FR) 300 Mio. Ich sehe jetzt nicht das die Frankreich bevorzugt wurde… wobei für Sanofi in Deutschland auch >10.000 Mitarbeiter arbeiten (die ehemalige Frankfurter “Hoechst AG” ist Teil von Sanofi… kenne ältere vielleicht noch). Sanofi hat in Frankfurt eine neue Abfüllanlage für den Impfstoff gebaut (und in anderen Ländern).

Ich finde also das die EU einen guten Job gemacht hat – und wir in Deutschland solidarisch mit der EU und dem Rest der Welt sein müssen.

Da wir ja alle seriös diskutieren – kopiere ich hier mal eine Runde Fakten und um das Thema Impfstoff/Impfen/Nebenwirkungen/… – aus seriösen Quellen:

  • Es gibt kein einiges Medikament und keinen einzigen Impfstoff, der bei millionen- bzw. milliardenfacher Anwendung nicht in Einzelfällen irgendwelche unerwünschten Eigenschaften zeigt. Eine solche inhärente Sicherheit gibt es im Leben nirgendwo, deswegen nur ein Zahlenbeispiel: In Deutschland wurden in 5 Jahren 211 Mio. Impfdosen verimpft, es gab 10.600 Hinweise auf mögliche Nebenwirkungen (das sind 0,005%), 1036 Menschen beantragten eine Anerkennung (das sind 0,0005%), 169 wurden anerkannt (das sind 0,00008%). Das Risiko, mit dem Auto tödlich zu verunglücken liegt ca. 80 mal höher…..
  • Selbst die als Impfschaden anerkannte Narkolepsie nach Impfung mit einem spezifischen Impfstoff gegen das (Schweine)Influenzavirus H1N1A/v zeigte eine Inzidenz von nur 0,005% und das nur bei Populationen mit einer spezifischen Genkombination. Gleichzeitig zeigt dieses Beispiel aber auch das Funktionieren der Kontrolle durch die Aufsichtsbehörden. Und alle anderen schwerwiegenderen Impfschäden, die immer wieder durch die sozialen Medien geistern (Autismus, multiple Sklerose, etc.) sind schon lange eindeutig und eindrucksvoll als falsch entlarvt worden – und werden doch argumentativ von Impfgegnern immer wieder verwendet.
  • Haftungsfragen bei Impfungen sind eindeutig geregelt. Bei der jetzt verfügbaren Covid-19-Impfung wurde das deutlich: Im Falle einer „Notfallzulassung“ wie z.B. in Großbritannien oder in den USA haftet der Staat, im falle einer „bedingten Zulassung“ wie in der EU haftet der Hersteller. Das war u.a. auch ein Grund, warum die EU erst einige Tage nach dem UK die Zulassung erteilt hat. Diese bedingte Zulassung in der EU bedeutet auch, daß jede einzelne potentielle Nebenwirkung exakt erfasst und nachverfolgt wird.
  • Es ist richtig, daß der aktuelle Impfstoff in Rekordzeit entwickelt wurde. Das bedeutet aber nicht, daß er deswegen mit weniger Probanden erprobt wurde als andere Impfstoffe. Die BioNTech-Studie schloß 44.000 Probanden ein, mehr werden auch in normalen Entwicklungen nicht eingeschlossen. Nur erfolgte das in der Vergangenheit immer sequentiell, bei Covid-19 parallel. Dadurch und durch das extrem schnelle Arbeiten der Behörden war eine solche Rekordzeit möglich, nicht durch ein weniger sorgfältigeres Arbeiten! Und die Prüfung der Behörden war an Akribie nicht zu überbieten – und das trotz großen politischen und gesellschaftlichen Drucks.
  • Die Aussage – u.a. von dem oft zitierten Sucharid Bhakdi – daß Risikopopulationen in die Tests nicht eingeschlossen waren ist schlicht und ergreifend falsch: Es waren adipöse Menschen, Diabetiker, Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen dabei und ca. 40% der Probanden waren älter als 65 Jahre, gehörten also zur größten Risikogruppe. Und auch bei diesen Gruppen zeigte der Impfstoff eine Wirkung von > 90%, ein hervorragendes Ergebnis.
  • Eine weitere völlig falsche Behauptung dieses ehemaligen Professors der Mainzer Universität (die sich wie auch sein ehemaliges Institut von seinen Aussagen strikt distanziert) ist die Behauptung, der Impfstoff sein nicht auf seine Wirkung auf die Reproduktionsorgane getestet worden. Wieder reiner Fake: Der Impfstoff wurde sowohl präklinisch als auch in den Humanstudien genauestens genau darauf untersucht – ohne den kleinsten Befund!
  • Der Impfstoff wird die genetische Information des Körpers nicht verändern. Auch die in den sozialen Medien gerne aufgestellte Behauptung einer Veränderung entbehrt jeder wissenschaftlichen Evidenz: mRNA (die Basis des aktuellen Impfstoffes) dringt nicht in den Zellkern (den Sitz der genetischen Information) ein, wird nicht in die DNA eingebaut, sondern wird schnell an den Ribosomen abgelesen und dann abgebaut. Alle anderen Behauptungen sind schlicht unwahr.
  • Es ist noch nicht endgültig bekannt, ob die aktuelle Impfung zu einer klinischen oder zu einer sterilen Immunität führt. Die erstere schützt nur den geimpften selbst vor schwerwiegender Erkrankung und ist bereits nachgewiesen (Wirksamkeit >90%), die letztere schützt ihn selbst und auch seine Umgebung, da er das Virus nicht mehr weitergeben kann. Daten darüber werden in Kürze verfügbar sein.
  • Die aktuell immer wieder berichteten Mutationen geben noch keinen Grund zur Sorge. Mit großer Wahrscheinlichkeit wirkt der Impfstoff gegen alle bisher bekannten Virusstämme. Und selbst wenn das einmal nicht mehr der Fall sein sollte (von der Grippe kennen wir das seit Jahren), kann ein neuer, dann wirksamer, Impfstoff in kurzer Zeit generiert werden.
  • Das Logistikproblem ist beherrschbar: Zum einen haben es die Industrieländer bereits hinbekommen, die entsprechenden Kühlketten bei -70°C aufzubauen, zum anderen ist der Impfstoff nach Auftauen durchaus auch ein paar Tage bei Kühlschranktemperatur halt- und verimpfbar. Und die in naher Zukunft kommenden Impfstoffe benötigen nur noch -20°C bzw. nur normale Kühlschranktemperatur – also auch das eine durchaus lösbare Herausforderung.

Es werden noch viele Probleme gelöst werden müssen. Denken wir nur an die weltweite Verteilung und Verfügbarkeit des Impfstoffes, an die Reihenfolge der zu impfenden Populationsgruppen oder auch an die drohende Nachlässigkeit der geimpften Menschen mit den AHA-Regeln. Aber all das sollte uns jetzt nicht davon abhalten, zu versuchen, die notwendige Impfquote von 60-70% so schnell als möglich zu erreichen. Niemand wird und soll zur Impfung gezwungen werden, jeder sollte diese Entscheidung für sich selbst treffen. Er/Sie sollte sich bei der Entscheidung nur darüber im Klaren sein, daß die Impfung (1) wichtig – vielleicht lebenswichtig – ist, um selbst gesund zu bleiben und (2) genauso wichtig für die Mitmenschen und deren Gesundheit ist. Insofern handeln Geimpfte sowohl egoistisch als auch sozial verantwortlich…..


01.01.2021 – Der erste Tag in 2021

1. Januar 2021

Der Brexit ist vollbracht. England ist raus aus dem Euroraum. Stanley Johnson – Der 80-jährige Vater von Prime Minister Boris Johnson – beantragte am 31.12.2020 den Französischen Pass.

Bereits vor der Brexit Wahl war der frühere Konservativpolitiker aus eben diese Partei ausgetreten. Er wäre immer ein Europäer gewesen und möchte das auch bleiben. https://www.bbc.com/news/world-europe-55499773

Weil wir gerade bei Europa sind. Bosnien und die Flüchtlinge von Lipa. Das ist eine weitere Bankrotterklärung der EU Flüchtlingspolitik. Das Lager Lipa war aufgegeben worden, weil es nicht winterfest sei ohne jegliche Lösung für die Hunderte von Syrienflüchtlinge.

So fröhlich spielen Flüchtlingskinder aktuell eher nicht. Es ist Winter und es gibt keine probate Kleidung und Hilfe. Pixabay

Man hatte diese einfach in Schnee und Eis vor die Tür gesetzt. Keine Alternative. Nun hätten die Flüchtlinge in eine ehemalige Kaserne im Süden von Bihac mit Bussen transportiert werden sollen. Aber die Anwohner wehrten sich. Nach einem Tag und einer Nacht in den Bussen sind die Flüchtlinge nun wieder zurück im aus gebrannten Lager Lipa. Unfassbar. https://www.tagesschau.de/ausland/bosnien-gefluechtete-eu-101.html

Ein weiteres Debakel für Andreas Scheuer bahnt sich an. Die Ausländer-Autobahnmaut war ja gescheitert und mit der Digitalisierung rund um die Schulen und Corona ist er auch nicht berühmt geworden. Beim Bahnausbau Richtung Schweiz und Österreich inkl. Stuttgart21 sieht es ebenso ganz schlecht aus: Deutlich teurer als geplant oder beim Alptransit noch nicht mal fertig geplant und 10 Jahre zu spät dran, obwohl die Schweiz und Österreich bereits fertig oder im Soll sind. Scheuer? Versagen auf ganzer Strecke.

Der Bund übernimmt ab heute den Ausbau des Deutschen Autobahnnetzes. Hatte er zwar bisher schon, aber jetzt wird es viel teurer.

Die gescheiterte Maut hätte aber ein weiteres Projekt finanzieren sollen: Die Autobahn GmbH. Ein Bundesprojekt, welches den Erhalt und Ausbau des weltweit drittgrößte Autobahnnetz nach den USA und China „billiger“ hätte machen sollen. Das totale Gegenteil ist der Fall. Für 2021 fehlen im Etat schon am ersten Tag 400 Millionen Euro. https://peterpanch.wordpress.com/2021/01/01/01-01-2021-ab-sofort-uebernimmt-die-autobahn-gmbh/

Oh Gott! In Deutschland wird der Sprit teurer! Und das auch noch wegen der Umwelt. Die CO2 Steuer ist für die Preissteigerung über Nacht verantwortlich. Es soll auf bis zu 11 Cent rauf gehen.

Die Spritpreise steigen wegen der CO2 Abgabe in Deutschland.

Dabei ist das beschlossene CO2 Paket der Bundesregierung unter Angela Merkel sehr „Wählerfreundlich“ ausgefallen – im Vergleich mit anderen EU Staaten und der Schweiz. Die Aufregung hält sich aktuell auch deshalb in Grenzen; denn der Spritptreis ist Corona bedingt in 2020 eh massiv gefallen. https://amp.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/spritpreise-steigen-2021-100.html

Und ab 01.01.2021 gelten in der Schweiz neue Verkehrsregeln, um den Verkehrsfluss auf Autobahnen zu erhöhen und die Sicherheit Minderjähriger im Straßenverkehr zu erhöhen.

Neue Verkehrsregeln in der Schweiz ab 2021

Ausserdem ändern sich die Führerscheinregeln. Die Vignette bleibt übrigens gleich. Die kostet immer noch 40 CHF für das ganze Jahr. https://peterpanch.wordpress.com/2020/12/30/29-12-2020-schweiz-neue-verkehrsregeln-treten-ab-01-01-2021-in-kraft/

Kein Corona? Doch, natürlich! Israel hat bereits 10% der Bevölkerung geimpft. Weltrekord. 150.000 Impfungen an einem Tag. Weltrekord.

Nach Angaben der Jerusalem Post war Israel auf dem besten Weg, 1 Million Impfungen durchzuführen, nachdem am Donnerstag 153.000 weitere Menschen mit Pfizers Impfstoff behandelt worden waren. Das bedeutet, dass 10 Prozent der 9,3 Millionen Einwohner ihre erste Dosis erhalten haben.

150.000 Impfungen an einem Tag.

„Wie geht es den 950.000 geimpften Bürgern Israels? Erst gestern haben wir einen weiteren Rekord gebrochen und 153.430 Menschen an 325 Impfstationen im ganzen Land geimpft “, sagte Gesundheitsminister Yuli Edelstein am Freitag. „Im Namen von Ihnen allen danke ich dem medizinischen Personal für die großartige Arbeit.“ https://nypost.com/2021/01/01/israel-gets-1m-covid-19-vaccines-to-10-percent-of-population/amp/


01.01.2021 – Ab sofort übernimmt die „Autobahn GmbH“

1. Januar 2021

Sie übernimmt ab dem 1. Januar 2021 Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen in Deutschland. Dadurch soll erreicht werden, schneller zu planen, direkt zu finanzieren und durch kostensparende Effizienzgewinne mehr zu investieren. Der Sitz der Gesellschaft ist Berlin.

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/autobahn-gmbh-scheuer-100.html

Aber Scheuer’s nächster Streich – die Autobahn GmbH – verschwendet erst mal so richtig Geld und mietet sich in einem der teuersten Gebäuden Berlins ein. Und noch viel mehr. Aber sehen Sie selbst.

Die „ZDF Anstalt“ hat das Thema auch bereits behandelt.

Anstatt 700 Millionen Euro (wie bisher) rechnet man nun mit der Zusammenlegung mit 2 Milliarden Euro Kosten – pro Jahr – Steuergelder für die Verwaltung. 160 Millionen haben Berater gekostet. Die IT ist noch nicht in Betrieb. Mietkosten von 900 Euro pro Monat pro Angestellten. 15.000 Mitarbeiter aus den Ländern sollen beim Bund übernommen werden. Erst 10.000 sind übergetreten, obwohl man mit besseren Tarifverträgen lockt.

Scheuers Fehlstart: Kein Regelbetrieb für „Autobahn GmbH“ – ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/politik/autobahn-gmbh-scheuer-100.html


27.12.2020 – Corona in Sachsen: Wo die Superspreader wachsen?

27. Dezember 2020

Sachsen ist das Bundesland mit der höchsten 7 Tage Inzidenz – also „Ansteckungsrate“. Trotzdem hat die Polizei mehr als 100 Anzeigen aussprechen müssen. Und zwar im Erzgebirge, weil sich dort zu viele nicht an die Sicherheitsvorkehrungen gehalten haben und ohne triftigen Grund angetroffen wurden.

Nach Angaben von MDR-Reportern seien viele Menschen ohne Maske unterwegs gewesen und hätten Mindestabstände ignoriert. Die Autoparkplätze seien überfüllt und nicht nur lokale Autokennzeichen zu sehen gewesen. Dabei ist es Menschen nicht erlaubt, sich weiter als 15 Kilometer von zu Hause zu entfernen und auch das unter anderem nur, wenn sie einkaufen oder Sport machen.

Sport machen ist allerdings nur bedingt möglich, da die Pisten vom Gipfel des Fichtelbergs – dem mit 1215 Metern höchsten Bergs des Erzgebirges – wie in vielen deutschen Skigebieten bis ins Tal gesperrt sind. Rodeln gilt außerdem nicht als Sport. Die Polizisten waren unter anderem durch Hinweise von Anwohnern auf die Situation aufmerksam gemacht worden. Zahlreiche Bilder in den sozialen Netzwerken zeigten das teils dichte Gedränge im Corona-Hotspot.

https://m.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/schnee-zieht-menschenmassen-in-die-berge-mehr-als-100-anzeigen-wegen-corona-verstoessen-im-erzgebirge/26751612.html


22.12.2020 – Baden-Württemberg schränkt den Grenzverkehr mit der Schweiz weiter ein

23. Dezember 2020

Ab diesem Mittwoch 23.12.2020 ist Schluss mit Einkaufstourismus für Schweizer in Süddeutschland. Baden-Württemberg schränkt die sogenannte 24-Stunden-Regel für quarantänefreies Einreisen ein.

Die quarantänefreie Einreise für einen Kurzaufenthalt in Baden-Württemberg ist ab dem 23. Dezember nur noch gestattet, sofern die Reise «nicht überwiegend aus touristischen Gründen oder zu Zwecken des Einkaufs erfolgt». Dies hat das Bundesland am Dienstag entschieden. Die Regelung gilt sowohl für Schweizer, die nach Deutschland einreisen, als auch für Deutsche, die aus der Schweiz zurückkehren.

Die entsprechende Pressemitteilung der Landesregierung in Stuttgart über die geänderte Corona-Verordnung von Baden-Württemberg veröffentlichte der Schweizer Botschafter in Berlin, Paul Seger, am Dienstagabend auf Twitter.

Die Verschärfung der Einreise-Quarantäne-Verordnung führt dazu, dass zum Beispiel weder die Baden-Württemberger in der Schweiz Ski fahren noch die Schweizer im Supermarkt in Baden-Württemberg einkaufen können. Hintergrund sei das Infektionsgeschehen in Südwestdeutschland und in den Grenzregionen.

https://www.srf.ch/news/schweiz/das-neuste-zur-coronakrise-kein-einkaufstourismus-mehr-fuer-schweizer-in-sueddeutschland


12.12.2020 – Ich aber sage Euch…

13. Dezember 2020

… und der Politologe Albrecht von Lucke heute in SRF4 auch:

Leider zu spät aufgezeichnet. In SRF4 sprach Politologe Albrecht von Lucke über die politischen Parteien in Deutschland, Klimakrise und COrona. Er sprach auch über den Wechsel an der Spitze der CDU, sowie über die nächsten Wahlen im September 2021.

In seinen Ausführungen fand ich meine Einschätzung komplett wieder:

  1. Ohne Impfung wird es keine Normalität geben. Kein Reisen, keine Party, kein Konzert, keine Meetings, kein öffentliches Leben, keine Restaurants, keine Familienfeiern.
  2. Die Klimakrise wird das Hauptthema in den nächsten 10 Jahren werden. Wer sich dazu nicht bekennt, Maßnahmen einleitet und Erfolge nachweisen kann, ist sozialpolitisch abgeschrieben.
  3. Söder wird Bundeskanzler, weil er am beliebtesten ist und sich wie ein Kamäleon an neue Richtungen anpassen kann.
  4. Laschet wird CDU Chef und sollte einsehen, dass er nur mit Söder an der Spitze die CDU an der Macht halten kann. Merz ist chancenlos. Spahn hat Chancen, aber wird es nicht.
  5. Die CDU wird mit den Grünen regieren, welche zweitstärkste Partei im September 2021 werden wird. Erste Sondierungen hat es zwischen Söder und Habeck ja gerade erst gegeben. https://www.srf.ch/news/international/gemeinsame-zukunft-csu-chef-soeder-umgarnt-gruenen-chef-habeck
  6. Die SPD wird in der Opposition weiter an Bedeutung verlieren.
  7. Die Linke wird keine Rolle spielen. Im Gegensatz zum Osten.
  8. Die AfD zersplittert sich grad selbst. Falls es die Partei noch geben wird trotz der Beobachtung durch den Verfassungsschutz, wird sie nicht mehr als 8-10 Prozent erhalten und Bundespolitisch irrelevant werden.
  9. Nur eine Partei wird noch unbedeutender sein: Die FDP. Sie ist nicht nur profillos, sondern „segelt hart am rechten Rand der AfD entlang“ (Die Worte von Herrn Lucke).

    Falls ich den SRF4 Potcast finde, werd ich ihn verlinken.