Heisse Renntage auf Mallorca – Formel Cup Mallorca – Fotos

29. Januar 2007

The Eagle has landed – Gerade bin ich von Mallorca zurück gekommen. Aber noch heute Nachmittag trafen wir um 14 Uhr auf dem Llucmajor-Racetrack ein und schauten uns den 2. Lauf zum „Formel Cup Mallorca“ an. Thom fuhr Mike und mich zusammen mit seinen Söhnen Felix und Max zum Circuit de Mallorca. Wolfgang war schon früh am Morgen dort und schoss unermüdlich Bilder vom freien Training um vom Rennen um die Startaustellung. Während sich Thom, Mike, Felix und Max auf die Tribüne begaben, ging ich mit Wolfgang direkt auf die Piste. Wolfgang gab mir seine Profi-Kamera Marke Nikon und ich schoss aus sehr guter Position inmitten des Rennkurses massenhaft Bilder. Diese hat Wolfgang zusammen mit seinen eigenen Bildern bereits auf automobilsport.com geladen. Hier ein paar Eindrücke.

Formel Cup Mallorca Bilder Pictures

Ein Dreher direkt vor meiner Cam.

Formel Cup Mallorca Bilder Pictures

Wolfgang schiesst mit langem Rohr.

Formel Cup Mallorca Bilder Pictures

Die Siegerehrung war feucht-fröhlich. Jacky macht nicht nur auf der Rennstrecke die Jungs ziemlich nass.

Formel Cup Mallorca Bilder Pictures

Max und Felix nehmen Tuchfühlung mit einem Rennwagen auf.

Formel Cup Mallorca Bilder Pictures

„Auto“ war das erste Wort von Max.

Formel Cup Mallorca Bilder Pictures

Felix fühlt sich extrem wohl im Boliden. Ob man das Bobby-Car eintauschen kann?

War ein tolles Wochenende auf Mallorca! Besten Dank an Helga, Thom, Felix, Max und Wolfgang! Auch an Anna, Domingo und ihre Kinder Luis, Marlene und Xim (Mallorquin für Joachim) herzlichsten Dank für die grandiose Paella!

Werbeanzeigen

Heisse Renntage auf Mallorca – Formel Cup Mallorca am 27.01. bis 28.01.2007

25. Januar 2007

Trotz der kalten Wettervorhersage wird es am kommenden Wochenende heiss hergehen! Über die Website von Wolfgang (www.automobilsport.com) wurde ich auf ein Event aufmerksam. Auf dem „Llucmajor-Racetrack“ auf Mallorca (Google-Earth Placemark) findet nämlich dieses Wochenende das erste Rennen zum „Formel Cup Mallorca“ statt. Die Fotos von Wolfgang der beiden Testtagen am Donnerstag und Freitag sind schon online. Aus 8 Nationen treten 11 Fahrer an und fahren am Wochenende um den Sieg. Und wer sitzt im VIP-Car? Wolfgang 🙂 Das werden wir uns nicht entgehen lassen.


A visit to Chichester

28. Juli 2006

 Heute morgen nach dem Frühstück checkte ich aus der B&B-Bleibe aus. Colin holte mich ab und wir fuhren zu einem EIB-Projekt. In einem Gewerbeobjekt einer neuen Firma für Satelliten-Receiver gab es ein Problem mit einem Präsenzmelder und einem Linienkoppler. Beide Probleme behoben wir recht schnell. Der Präsenzmelder war zu nah an einer Leuchte montiert und der Linienkoppler besass nicht die richtige Adresse.

 

Auf dem Weg nach Chichester besuchten wir den berühmten „Goodwood Racetrack“ – die älteste Rennstrecke in Grossbritannien. Hier finden jedes Jahr Autorennen mit antiken Rennwagen aller Generationen statt. Auch Morgen – Samstag – ist so ein Renntag.

 

Danach hielten wir vor den neuen Produktionsgebäuden non Rolls-Royce und sahen uns kurz im Visitorcenter um.

  

Schliesslich stellten wir unsere Autos in Chinchester auf einem Parkplatz ab. Colin fuhr weiter in sein Büro und ich machte mich zu Fuss in die Altstadt von Chichester auf.

   

Die Fussgängerzone ist belebt und jeder scheint am Freitag-Mittag noch schnell Wochenendbesorgungen erledigen zu müssen.

  

Ich nehme mir Zeit die Kathedrale zu besuchen, in welcher ich ein Chagall-Fenster entdecke.

   

Gegenüber sah ich die „West-Bar“. Diese Lokalität befindet sich in einer Zweischiffigen ehemaligen Kapelle mit gotischen Pfeilern und kunstvollen Glasfenstern. Das Gewölbe besteht aus einer hölzernen Kasettendecke. Lederne Sitzmöbel laden zum Verweilen rund um die Theke, welche das Zentrum bildet.

  

Nach einer Cola und einem Kaffee machte ich mich auf den Weg zurück nach Bosham. An einem Verkehrskreisel las ich „Chichester Marina“. Bei dem Wetter – Sonne ohne Ende – versprach der Hafen etwas Abkühlung. Also abgebogen und ab zur Marina!

  

Boote mit kuriosen Namen „Miss Behaving“ und schwimmende Häuser lagen vor Anker. Aber natürlich auch die gehobene Londoner Oberklasse mit den entsprechenden schwimmenden Nussschalen.

Sogar „Disabled“ dürfen abgestellt werden, schöne alte Engländer kann man kaufen und neue Bayern sind trockengelegt.

 

Nach einer ausgiebigen Fototour und einem anschliessendem Kaffee, fuhr ich zurück nach Bosham. Dort checkte ich im „Millstream Hotel“ ein. Naja, das Zimmer ist nicht so schön, aber ich bin ja nimmer lang da. Vielleicht bin ich aber auch etwas verwöhnt 🙂

  

Dann schlenderte ich die Strasse zum Hafen hinunter. Die Uferstrasse wird übrigens regelmässig von der Tide überschwemmt. Touristen parken gerne auf dem Kies und wundern sich dann nach ein paar Stunden, dass nur noch die Fenster rausschauen. Die Kisten muss dann die Feuerwehr herausziehen. Kein Scherz. (Bilder). Das gleiche passiert auch mit wanderwütigen Touristen, die mal schnell eine Abkürzung durchs Watt machen wollen. Die Abkürzung dauert dann länger, wenn die Herrschaften im Schlick hängen bleiben.

   

Apropos Tide: Der Tidenhub (also für Stoapfälza wie mich: Differenz Ebbe/Flut in Metern) beträgt übrigens bei Bosham über 3 Meter (!). Da kann man dann schon mal gemütlich sein Segelboot im Hafen stehen lassen oder den Hund getrost alleine auf dem Schiff lassen und in den Sailor-Club gehen. Nach 3-4 Stunden hat man dann wieder genügend Wasser unter dem Kiel. Aber bis dahin geht nix.

Eigentlich ist Bosham ja ein gemütliches, ruhiges verschlafenes Städtchen am Meer. Wenn da nicht die Enten wären, die meist in Rudeln oftmals aber auch alleine gefährlich auf den Verkehr einwirken würden. Und scheinbar haben sich sie Schwäne den Enten angeschlossen. 🙂


Meine Pix

19. März 2006

Da ich selbst bei anderen Blogs immer nachsehe „Wer schreibt da eigentlich“, habe ich für Neugierige hier ein paar Bilder abgelegt.


Die Sperlix-Brothers: Mike und Peter
Fesch in Lederhosen und Karohemd.

Peter Pan alias Peter Sperlich Peter Pan alias Peter Sperlich

Links: Peter beim Spanier Juni 2006. Rechts: auf einer Party in Regensburg Weihnachten 2006.

Provitreff_Herbstfest_01Provitreff_Herbstfest_03
Links: Das ist Brüderchen Mike (KäptnHook). Angeblich wären wir uns ja soooo ähnlich.
Rechts: Meine Wenigkeit auf dem Herbstfest im Provitreff Zürich 2007.

PeterPanPeter Sperlich
Das linke Bild entstand während der Kaltenberger Ritterspiele 2007. Das rechte Bild schoss ein Profi bei unserem Firmenausflug im Herbst 2008.

PeterSperlich-Fussball
Tja, Sport ist zwar Mord, aber ab und zu schlüpfe ich noch in einen Fussballdress. Aber nur, wenn die Pausenverpflegung aus „Hopfentee“ besteht. Aufgenommen im Mai 2008.

PrinzvonMallorca
Gemütlich auf dem „Thron“ als „Prinz von Mallorca“ im September 2009


28.12.2009 auf dem Racetrack in Lluc Major auf Mallorca gehe ich meiner „Leidenschaft“ für schnelle Autos nach – ab und zu.


15.04.2010 Die Aufnahme entstand während der Light+Building 2010 auf dem Messestand.

„Meine Pix“ – also alles andere als Portraits von mir – findet Ihr auf der rechten Seite in der Rubrik „Bilder – Pictures“ – oder gleich hier:

  • PeterPan Bilder Picasa
  • PeterPan on Flickr
  • PeterPan on Slideshare
  • PeterPan on Youtube
  • Tenerife 2004
  • Tenerife 2005
  • Streetparade 2005 in Zürich (Pics PeterPan)
  • Streetparade 2005 in Zürich (Pics Thom)
  • Streetparade 2006 in Zürich (Pics PeterPan)
  • Web-Bilder-Archiv (Part 1)
  • Web-Bilder-Archiv (Part 2)
  • NEU: Web-Bilder-Archiv ab September 2008