31.05.2008 – Bilder und Bericht „Party Herbstzeitlosen“ im Provitreff

2. Juni 2008

Der Provitreff wird immer mehr zu unserer Stammadresse. Die Vorzüge sind einfach erklärt: Angenehme Atmosphäre, getrennter Bar/Lounge-Bereich von der kleinen übersichtlichen Tanz-„Arena“, direkter Zugang zum Garten direkt an der Limmat und: Ein Töggelikaschte! Letzteren belegte die Clique fast durchgehend an diesem Abend. Hinzu kam noch, dass die Musik zumindest an den „Herbstzeitlosen„-Parties hörbar und tanzbar ist – ebenso fast durchgängig.

Mike und ich wanderten von der überhitzten „Denner Superdiscount Party“ das Stück zur Limmat zu Fuss. Wir genossen den lauen Abend bzw. die laue Nacht – es war bereits kurz vor Mitternacht, als wir im Provitreff ankamen. Stephan stand bereits die Griffe fest in der Hand am Töggelikaschte und spielte hochkonzentriert. P@ und Ann kamen aus der Tanzarena zur Begrüssung und lachten uns aus, weil wir auf der SDDP waren. Naja, so schlimm war das auch wieder nicht.

herbstzeitlosen00011 herbstzeitlosen00008
P@ „feuert“ mir eine! Deniz zeigt zuerst die kalte Schulter

herbstzeitlosen00009

herbstzeitlosen00012
.. und dann das neue Tattoo. Bei Anne krabbelt derweil ein Gecko über die Niere
herbstzeitlosen00027
Rosie und Marcel alias „Huggi“ im Vollkörperkontakt-Dancing
herbstzeitlosen00014 herbstzeitlosen00013
Während Deniz und Rosie nett lächeln… .. „derblecken“ mich P@ und Anne

Deniz kam wenig später dazu und ich entdeckte ihr neues Tattoo auf ihrer Schulter. Spasseshalber versuchte ich es mit Spucke und Daumen abzuwischen, was natürlich nicht ging. Dafür ging ich auf Tattoo-Jagd bei Anne und bekam ein Motiv gezeigt 🙂 Dann entbrannte ein regelrechtes EM08-Vorbereitungs-Training am „Kicker“, während Anne und Mike mit der Deko in der Hand wild über französische Fachbegriffe in der Männer- und Frauenwelt diskutierten. 

herbstzeitlosen00020 herbstzeitlosen00015
Rosie und P@ drehen am Rad *äh* an den Stangen Stephan und P@ extrem konzentriert
herbstzeitlosen00019 herbstzeitlosen00010
Rosie mit Feingefühl und P@ mit ausbaufähigem Abwehrverhalten Die Frage: Was hat der 30. Geburi mit Kochen zu tun hat, blieb allerdings offen.
herbstzeitlosen00018
Darf ich vorstellen: „Darth Anne“ und „Mike Skywalker“ (Ich bin Deine Schwester *röchel* *hüstel* *räusper* Ich nix Mutter! Du Sohn! Odrrr?)
herbstzeitlosen00017 herbstzeitlosen00022
Rosie schnappschusst P@ mit ihrem neuesten Spielzeug. Rosie und Marcel alias „Huggi“ beim Füsse-Ausschütteln
herbstzeitlosen00025 herbstzeitlosen00026
Rosie und PeterPan (Pic One) Rosie und PeterPan (Pic Two)

Auch Rosie und Huggi duellierten sich paarweise am Töggelikaschte und massen sich mit dem ein oder anderen Paar auf der Gegenseite. Ab und zu schauten wir in den locker gefüllten Tanzbereich und schüttelten unsere Beine aus. Alles in allem eine gelungener Abend auf einer tollen Party in einer optimalen Location. Gegen 4 Uhr verabschiedeten sich Mike und ich und wir wanderten zurück zum Parkhaus, um unser Auto „auszulösen“. Gemütlich fuhren wir nach Hause. Im Osten graute bereits der Morgen – und der Neumond gab mit dem klaren Himmel dem Abend einen perfekten Ausklang.

Links zum Artikel:


Piratinnen entern die Rockfasnacht in Wollerau

2. Februar 2008

 Gestern – Freitag 01.02.2008 – fielen oberpfälzer Piratinnen über die Rockfasnacht in Wollerau her. Aber der Reihe nach. An Weihnachten kristallisierte sich bei Mam und den beiden Freundinnen Ilona und Uschi die Idee heraus in der Schweiz ein Wellness-Wochenende zu organisieren. Und was passt da besser als das Faschingswochenende. Sie buchten zusammen mit zwei weiteren Freundinnen das Turmhotel in Bad Zurzach.

Kaum dort angekommen, kontaktierten mich die Mädels zwecks Abendprogramm. Fredy teilte mir schon vor Wochen mit, dass er mit Lippi und Benno einen Gastauftritt bei der „Rockfasnacht Wollerau“ hätte. Gut, ich rief also Fredy am Abend an und fragte nach. Stimmt. Die Band „Trashdeluxe“ spielt also in Wollerau.

Währenddessen verkleideten sich die 5 Mädels als Piratinnen und fuhren anschliessend von Bad Zurzach nach Zürich. Dort trafen wir uns und fuhren weiter nach Wollerau. Das Fasnachtsevent fand im Parkhaus statt. Auf der einen Etage stand die Bühne – auf der anderen tieferen Etage so etwas wie eine Tanzarena mit langer Bar.

Rockfasnacht Wollerau 01

Rockfasnacht Wollerau 02Rockfasnacht Wollerau 03

Piratinnen zensiert

Benno, Fredy und Lippi hatten sich bereits eingefunden. Gegen Mitternacht kam dann der Auftritt von „Trashdeluxe„. Sie spielten nach bekannter Mannier gute alte Rocksongs. Und die Piratinnen enterten die Tanzfläche vor der Bühne. Für circa 2 Stunden wurde abgerockt und abgetanzt. So verliessen wir Wollerau auch erst gegen 3 Uhr morgens und warfen uns müde ins Bett.

UPDATE: 07.02.2008

Nun sind sämtliche Bilder (unzensiert) einmal in der Galery bei „Trashdeluxe“ und auf meinem Picasa-Account online!