20.08.2009 – Wie heiss ist es bei Dir heute?

20. August 2009

ich möchte gerne herausfinden, bei wem es heute am wärmsten ist/war und ausserdem: Was empfiehlst Du gegen die Hitze und was machst Du dagegen?

Also:
1. Wie heiss ist es bei Dir?
2. Was empfiehlst Du gegen die Hitze?
3. Was tust Du Dir selbst Gutes bei diesem Wetter?

Hier meine Daten:

  1. 28.8 Grad Celsius um 16:30 Uhr (Altdorf/Uri)
  2. Ich empfehle einen kurzen Tag einzulegen
  3. A) Habe soeben der Mannschaft je ein Steckerl-Eis Coop spendiert.
    B) Abends treffe ich mich mit einem Kollegen zum kühlen Bier.

Wie schaut’s bei Dir aus?


02.06.2009 – POD – Picture of the Day: „Von Storchen, Möven und Turmfalken“ oder „I believe i can fly to the Moon“

3. Juni 2009

Heute fuhren wir wie gewohnt auf unserem Weg nach Hause bei Ottenbach vorbei. Auf einem frisch geackerten Feld sah ich zuerst Möven fliegen und fragte Mike: „Ist hier ein Meer in der Nähe?“ und lachte. Doch gleich sah ich eine ganze Herde Storchen, welche zusammen mit Möven das Feld nach frischem Essbaren absuchten. Um die Szenerie zu vervollständigen kreisten hoch in der Luft Greifvögel. Sofort trat ich auf die Bremse und fuhr an den Strassenrand. „Wo ist die Digicam?“. Mike antwortete „Im Kofferraum!“. Hobbyfotografen-Regel Nummer 1: Lege die Kamera immer griffbereit!

Somit bog ich in den nächsten Feldweg ab, öffnete den Kofferraum und entnahm die Digicam aus der Tasche. Dann wanderte ich zum Feld und schoss serienweise Bilder von der Szenerie. Die Storchen beäugten mich aus der Distanz von etwa 50 Meter misstrauisch und staksten gemächlich von mir weg. Einer davon hog majestätisch ab und flog – direkt über Mike, der beim Auto zurück geblieben war. Ich ärgerte mich masslos; denn nur mit vollem Zoom bekam ich Adebar auf dem Speicherchip gebannt. Hobbyfotografen-Regel Nummer 2: Gebe Deinem Bruder eine zweite Digicam in die Hand.


Am Waldrand hinter dem Feld kreiste eine ganze Meute Greifvögel und schraubte sich mit der Thermik immer weiter in die Höhe. Ich vermutete, dass es sich um Falken – vielleicht Turmfalken – handelte. Aber wo ist der nächste Turm? Aber ich bin kein Ornithologe.



Zur Krönung des schönen Abends gaben die Wolken den Blick auf den klaren Mond frei. Und so sieht es auf den Bildern fast so aus, als ob die Falken sich soweit in die Höhe schrauben könnten, dass sie den Mond berühren könnten.

Die ganze Bilderserie findet man wie immer auf dem Server