05.07.2009 – Roger Feder gewinnt Wimbledon und schreibt Geschichte

5. Juli 2009

Nach einem absolut packenden und spannenden Spiel, gewann Roger Federer, der Sohn eines Schweizers und einer Südafrikanerin,  zum 6. Mal Wimbledon (in 4 Stunden 16 Minuten mit 5:7, 7:6, 7:6, 3:6, 16:14). Andy Roddick erwies sich im Endspiel als würdiger Gegner und machte es dem ab Montag Weltranglisten Ersten extrem schwer. Somit verlor er zum 4. Mal in einem Grand-Slam gegen Roger Federer, welcher nun insgesamt 15 Grand-Slam-Siege auf seinem Konto verbuchen kann – Rekord!.

Roger Federer ist seit April mit Miroslava Vavrinec – einer ehemaligen Schweizer Profitennisspielerin – verheiratet. Beide erwarten ein Kind. Miroslava Federer-Vavrinec ist ursprünglich in Bojnice/Slowakei geboren. Beide lernten sich während der Olympischen Spiele 2000 in Sydney kennen. Nun heisst es nur noch einen Rekord einzustellen: Pete Sampras gewann sieben Mal Wimbledon.


05.07.2009 – Wimbledon: 17-jährige Noppawan Lertcheewakarn holt als erste Thailänderin Wimbledon-Titel.

5. Juli 2009

Die 17-jährige Noppawan Lertcheewakarn (Spitzname Nok = „Vogel“) aus Chiang Mai begann zwar etwas langsam, steigerte sich dann von Satz zu Satz und gewann schliesslich gegen die favourisierte Nummer 1 der Junioren-Weltrangliste aus Frankreich Kristina Mladenovic (16) mit 3-6, 6-3 und 6-1. Nun gehört ihr als erste Thailänderin überhaupt die Krone des Wimbledon-Titels 2009 der Junioren, welche ihr das Jahr zuvor – ebenfalls im Final stehend – Laura Robson verweigerte. Zugleich revanchierte sie sich für die Semifinalniederlage eben gegen Mladenovic in „Roehampton“, welches direkt vor Wimbledon stattfand. Schon letztes Jahr errang sie als erste Thailänderin den Titel „ITF World Champion 2008 – Juniors“.

Quelle „The Nation“ und „Times-Online„, siehe auch Wikipedia