27.12.2022 – Heuteabend gibt es Griesnockerl

27. Dezember 2022

Gemüsesuppe
2 Liter Wasser aufsetzen
Suppengemüse klein schneiden
(Karotte, Lauch, Sellerie)
Bei mir kommt immer Knoblauch und eine Scheibe Ingwer ebenso klein gewürfelt hinein.
10 Minuten köcheln.

Griesnockerl

Dann zum Nockerlteig erst nach den 10 Minuten anrühren:
2 Eier
200 gr Hartweizengries
2 EL Butter verflüssigen
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Mit einer Gabel den Teig gleichmässig durchrühren. Die Nockerl forme ich mit zwei Esslöffeln.

Dann alles auf kleiner Stufe 20 Minuten köcheln lassen. Petersilie drauf streuen. Fertig.


04.03.2022 – Bananenpfannkuchen mit wenig Kalorien

4. März 2022

Manchmal werden Bananen zu schnell braun. Zum Wegwerfen viel zu schade. Noch dazu sind braune Bananen erst dann süss. Somit ist eine gute Lösung entweder Bananenmilch, Fruchtsalat oder eben Pfannkuchen zu machen. Das Schöne dran ist nämlich, dass man keinen Zucker mehr braucht.

Zutaten für zwei Personen: 2 Bananen / 2 Eier / 6 Esslöffel Dinkelmehl / zum Verdünnen etwas Hafermilch

Zubereitung: Natürlich zuerst die Schale ab, Banane grob zerkleinern, die Eier und das Mehl dazu geben, etwas Hafermilch und dann den Handmixer starten. Der Teig sollte leicht zähflüssig sein. Dann nutze ich eine mittlere Pfanne und erhitze Kokosfett darin. Die Pfannkuchen von beiden Seiten gemütlich anbraten. Mit Früchten oder Marmelade geniessen. Vanilleeis und Erdbeeren ist auch eine Alternative.


29.11.2021 – Streusselkuchen selber machen

29. November 2021

Ihr werdet es nicht glauben: Ich hab einen Streuselkuchen gebacken. Und ich glaub, der ist sogar was geworden. Normalerweise kaufe ich den Streuselkuchen, wenn ich in Dütschland einkaufe. Meine Amberger Oma hat mir als Kind immer einen gebacken, wenn Sonntags die Familie zum Kaffeetrinken kam. Ich durfte mithelfen und hab oft zuviel süssen Streuselteig genascht.
Heute hatte ich Lust auf Streuselkuchen.

Frisch aus dem Ofen

Also besorgte ich die Zutaten in Frauenfeld. Hefe, Zucker, Butter, Mehl. Alles schrecklich ungesund, aber lecker. 
Ich nahm das Rezept von „Chefkoch“. Das entspricht am besten der Schlesischen Vorlage. Die Streusel habe ich nur noch mit Vanillezucker verfeinert. Muss man nicht, hatte aber noch was übrig und es passt zur Vorweihnachtszeit. Somit hab ich sozusagen ein grosses Weihnachtsplätzchen gebacken. Jetzt muss er noch abkühlen. Dann probieren wir mal.

Rezept
https://www.chefkoch.de/rezepte/1596591266914632/Streuselkuchen.html