23.01.2017 – Winter am Guggenberger-Weiher

23. Januar 2017

Der „Guggi“, wie er liebevoll genannt wird, ist komplett zugefroren. Somit lässt es sich Rainer nicht nehmen seine „Cantina“ am westlichen Seeufer zumindest stundenweise zu öffnen. Dann lockt er verfrorene Ausflügler, Spaziergänger und Freizeitsportler mit „Glühwein&Jagertee“, damit die verfrorenen Glieder wieder geschmeidig werden.

16251833_1342549442433130_7917383504785334870_o.jpg

Infos zu den Öffnungszeiten gibt es u.A. auf der Cantina-Facebook-Seite. Einfach abonnieren und man ist immer auf dem Laufenden – auch im Sommer!


22.01.2017 – BASALTE Eve for iPad Pro 9.7″ und 12.9″

23. Januar 2017

Elegant und stilvoll – EVE umfasst das iPad und verwandelt es in einen erstaunlichen Wand Touch-Screen. EVE ergänzt das iPad in Bezug auf seine reine Konstruktion ohne es zu verbergen. EVE, die ultimative iPad Rahmen.

Basalte_EVE_iPad_Pro_12-9_Bild00.jpg

EVE wird einfach an der Wand montiert. Die komplette Produktlinie ist nur 3mm (0,12 „) grösser als das iPad selber. Es ermöglicht eine permanente Befestigung des iPad an der Wand.

Basalte_EVE_iPad_Pro_12-9_Bemassung.jpg

EVE kann in Kombination mit dem Apple iPad Ladegerät oder dem Basalte „Puck“ USB-Ladegerät 12-24V verwendet werden (separat erhältlich). Keine unansehnlichen Kabel oder Anschlüsse sind sichtbar.

Basalte_EVE_iPad_Pro_12-9_Bild03.jpg
EVE kann im Hoch-oder Querformat installiert werden.

basalte_eve_ipad_pro_12-9_bild02

Weiter Informationen:


22.01.2017 – Neuer Blog: Trump Watch 2 Go

22. Januar 2017

Nach langem Überlegen habe ich mich doch noch entschlossen einen sogenannten „Trump Watch Blog“ zu erstellen. Langes Überlegen deshalb, weil ich für diese Schreibereien immer weniger Zeit hatte in den letzten Jahren.

trump-1915241_640.jpg

Meine kärgliche Freizeit neben der Arbeit möchte ich eigentlich nicht unbedingt auch noch am Laptop verbringen. Mein Dok hat mir nach dem Verkehrsunfall mehr Bewegung verordnet. Tja, und so recht habe ich den Schweinehund bisher noch nicht überreden können. Nein, nicht den Dok, sondern mich.

Also schauen wir mal, wie sich die aktuell anfängliche Begeisterung bzw. die Aufregung wegen der Wahl von Donald Trump in Worte und Beiträge ummünzen lässt.

Wer folgen möchte, kann das hier tun.

https://trumpwatch2go.wordpress.com/


21.01.2017 – Regensburger Bürgermeister Bestechungsaffäre und die Unschuld von Christian Schlegel

21. Januar 2017

Die OB-Bestechungsaffäre in Regensburg weitet sich immer mehr aus. Sowohl die Staatsanwaltschaft, wie auch die Medien enthüllen immer mehr Details aus der jahrelangen Amigo-Affäre – und das parteiübergreifend.

Erste öffentliche Wellen erzeugte der BR-QUER Beitrag über den Filz in der Regensburger Parteilandschaft.

Verwickelt in die Bau-Amigo-Bestechungs-Affäre sind Volker Tretzels Baugesellschaft BTT, die Stadtbau GmbH, der SSV Jahn Regensburg, OB Joachim Wolbergs, Ex-OB Hans Scheidinger.

Volker Tretzel und OB Wolbergs befinden sich aktuell wg. Flucht- und Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft. Ausserdem sollen Zeugen bedroht bzw. beeinflusst worden sein.

Stefan Eigner von Regensburg Digital hatte ebenso schon vor Monaten über die seltsamen Machenschaften der Beteiligten berichtet. Regensburg Digital

Und heute kam heraus, dass Herr Christian Schlegl selbst offensichtlich 90000 Euro von Tretzel erhalten haben soll. Schlegel hatte dereinst krachend die Bürgermeisterwahl gegen Hans Scheidinger verloren und war nun aktuell auf Distanz zu Hans Scheidinger gegangen. Der Filz in Regensburg scheint dicker zu sein, als jemals vermutet.

Spendenaffäre: Schlegl bekam mindestens 90.000 Euro aus Tretzel-Töpfen

Update: Heute berichtet der Spiegel über die Regensburger Affäre

Panama in Regensburg (Spiegel Online)


21.01.2017 – Leben im Smart Home – Extra 3 Edition

21. Januar 2017

Extra 3 nimmt in dieser Episode das Thema „IoT“ und „Smart Home“ auf die Schippe.


13.01.2017 – Fox on Ice: Fuchs aus Donau gesägt

14. Januar 2017

(Quelle schwaebische.de) Dieser Fuchs ist im Eis der zugefrorenen Donau nahe des Jägerhauses in Fridingen erstarrt. Meister Reineke war am 9. Dezember auf dem dünnen Eis der Donau eingebrochen und dann ertrunken.


Da in der Nähe der Fundstelle eine Quelle für stetig wärmeres Wasser sorgt, war die Eisdecke zu dünn, um den ausgewachsenen Fuchs zu tragen, erklärt Jäger Franz Stehle unserer Zeitung. Stehle vom Jägerhaus Fridingen hat das Tier aus dem Eis gesägt, um es zu entsorgen. Zuvor muss es noch aus dem Eisblock auftauen. Der Fuchspelz sei aber nach der langen Zeit im Eis nicht mehr zu gebrauchen, sagt Stehle.

„Der Eisfuchs ist vielleicht eine Warnung an diejenigen, die auf das Eis der zugefrorenen Donau gehen wollen“, sagt Stehle. Dem Wappentier der Fridinger Narrenzunft werden in der Heraldik (Wappenkunde) Schläue und Listigkeit nachgesagt. In diesem Falle hatte das bedauernswerte Tier mit dem langen buschigen Schwanz einfach Pech gehabt.


10.01.2017 – Event- und Partytermine Zürich 2017

10. Januar 2017

(von Zuerich.com) In Zürich finden das ganze Jahr über vielfältige Anlässe für jeden Geschmack und jedes Alter statt. Lassen Sie sich von unseren Event-Highlights 2017 inspirieren. Nicht verpassen.

Osiris: 10. Februar – 16. Juli 2017

Geborgen aus den Tiefen vor Ägyptens Mittelmeerküste: Die spektakuläre Ausstellung zeigt auf über 1’300 Quadratmetern rund 300 Statuen und Kultgegenstände, Sarkophage und Goldobjekte aus sechzehn Jahrhunderten. Sie stammen aus den legendären, im 8. Jahrhundert n. Chr. endgültig versunkenen Städten Thonis-Herakleion und Kanopus. Hier wurde jedes Jahr der Gründungsmythos Ägyptens gefeiert: die Mysterien des Osiris, die von Tod und Auferstehung, Chaos und Ordnung erzählen.

Montag, 24. April 2017: Das Frühlingsfest Sechseläuten

Wenn im April die ersten Blumen und Bäume blühen, die Temperaturen steigen und die Tage länger werden, feiern die Zürcher ihr traditionelles Frühlingsfest: das Sechseläuten, oder «Sächsilüüte», wie es in der Zürcher Mundart heisst. Woher diese Tradition kommt, wer darin die Hauptrolle spielt, was die Zunfthäuser damit zu tun haben und wie das Fest abläuft, erfahren Sie hier.

Zurich Pride Festival: 9. – 10. Juni 2017

Seit 1994 wird in Zürich regelmässig der Christopher Street Day durchgeführt, um gegen die Diskriminierung und für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen zu kämpfen. Im Jahr 2009 war Zürich Gastgeber für die Europride, seither heisst der jährlich stattfindende Anlass Zurich Pride Festival. Das mehrtägige Programm beinhaltet neben einer Eröffnungs- sowie einer Abschlussparty viele Bühnenshows, Konzerte und Veranstaltungen, die zum Diskutieren und Kennenlernen motivieren sollen. Das Festivalgelände auf dem Kasernenareal verwandelt sich dabei in einen Hot Spot, auf dem nicht nur Mitglieder aus der LGBT-Gemeinschaft willkommen sind, sondern explizit auch alle Heterosexuellen angesprochen werden. Das Highlight jedes Zurich Pride Festivals ist der Demonstrationsumzug. 

30. Juli 2017 – Ironman Zurich Switzerland

Seit 1997 finden in Zürich der Ironman Zurich Switzerland und seit 2006 der etwas kürzere Ironman 70.3 Switzerland in Rapperswil-Jona statt. Beide Anlässe locken jeweils Athleten aus über 60 Ländern an den Zürichsee. Der Ironman Zurich Switzerland ist zudem offizieller Qualifikationswettkampf für den Ironman Hawaii. Die Schwimmstrecken im klaren Wasser des Zürichsees sowie die Renn- und Fahrradstrecken entlang saftiger Wiesen sind besondere Highlights für alle Teilnehmenden. 

Caliente!: 7. – 9. Juli 2017

Das Caliente! ist ein farbenfrohes Festival für Liebhaber der Lateinamerikanischen Musik, Küche und Kultur. Während drei Tagen wird dann zwischen dem Volkshaus, auf dem Helvetiaplatz und der Kaserne ausgiebig zu wummernden Bässen getanzt und gefeiert. Mit exotischen Speisen, tropischen Drinks und vielen live Shows wird es hier niemals langweilig.

Streetparade: 12. August 2017

Das grösste Techno-Spektakel der Welt – Während der Street Parade tanzen hunderttausende Electro-Begeisterte um das Zürcher Seebecken. Im Sommer dreht Zürich so richtig auf: Am 12. August 2017 lassen elektronische Klänge die Stadt vibrieren, die Love-Mobiles wälzen sich am Seebecken entlang und Hunderttausende tanzen auf den Strassen Zürichs. Die Street Parade ist die grösste Techno-Party der Welt und ein unumstrittenes Highlight in Zürichs Event-Kalender.

17. August bis 3. September 2017 – Zürcher Theater Spektakel

13 Bühnen und über 40 Produktionen aus aller Welt – das Theater Spektakel ist ein absolutes Highlight im Zürcher Kulturkalender. Jedes Jahr im Spätsommer wird die Landiwiese in Zürich-Wollishofen zur Attraktion für Theater-Fans und Kulturfreunde. Theater, Musik, Tanz und Zirkus: Auf 13 verschiedenen Bühnen finden hochkarätige Aufführungen von Darstellern aus aller Welt statt. Die Location auf der Wiese direkt am Zürichsee und auf der Saffa-Insel sorgt für entspannte Sommer-Atmosphäre. Auch wer keine Aufführungen besucht, kann hier picknicken, baden oder sich von Strassenkünstlern unterhalten lassen.

Badenfahrt: 18. – 27. August 2017

Die «Badenfahrt» findet nur alle zehn Jahre statt, was sie zu einem ganz besonderen Festanlass macht. Die Bezeichnung des Stadtfestes geht zurück ins 19. Jahrhundert, als diese die Fahrt zur Kur in die Bäder von Baden bezeichnete. Heute spricht man weniger von Spa und Wellness, wenn man zur Badenfahrt geht, sondern geniesst Musik, Essen und live Shows. 

Internationale Kurzfilmtage Winterthur: 7. – 12. November 2017

Die Kalenderwoche 45 ist bei Filmfans rot angestrichen: Denn mit den langen Novembernächten kommen die Internationalen Kurzfilmtage Winterthur. Rund 15’000 Zuschauer lassen sich jährlich allein in Winterthur vom bedeutendsten Kurzfilmfestival der Schweiz überraschen: An sechs Tagen werden um die 200 Filme aus aller Welt vorgeführt. Das Herzstück des Festivals bilden fünf Wettbewerbe: Im einen wird ein internationales Projekt ausgezeichnet, im anderen der beste Schweizer Kurzfilm. Der krönende Abschluss des Festivals bildet die Preisverleihung vom Sonntagabend, anlässlich welcher im Theater Winterthur die Gewinner des Wettbewerbs gekürt werden.