07.11.2018 – Bauernfängerei in Konstanz? Parken an der Oberen Laube

7. November 2018

Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Bei dem arroganten und unhöflichen Telefonat mit der Bussgeldstelle soeben oder bei der überheblichen schriftlichen Antwort hier? Offensichtlich wird der Mangel „absolut unzureichende Beschilderung führt zu massivem Aufkommen von Verwarnungen an ortsunkundige Besucher von Konstanz und deren Verärgerung“ nachhaltig von der Stadt Konstanz ignoriert. Das lässt auf Bauernfängerei schliessen?

Was war passiert? Wir fuhren am 06.11.2018 nach Konstanz, weil Mam einen Termin bei einer Logopädin hatte. Parken ist allerdings in der „Fahrradstrasse“ direkt vor der Logopädin nicht möglich. Zudem habe ich nirgendwo sonst so agressiv fahrende Fahrradfahrer gesehen. An einer Kreuzung konnten wir einen Beinaheunfall zwischen rasenden Fahrradfahrer und einem Kinderwagen beobachten. Quietschende Reifen und lautes Geschimpfe!

IMG_20181106_204752.jpg

Also fuhr ich durch das Feierabendverkehrsgewirr zurück auf die Hauptstrasse Untere/Obere Laube; denn dort sah ich Parkautomaten und freie Parkflächen. Man muss extra die gesamte Strasse zurückfahren und umdrehen, um überhaupt irgendwie in den Parkplatz zu kommen. Als ich auf den weiss markierten Parkfläche gegenüber vom Parkscheinautomaten geparkt hatte, suchte ich nach Schildern, die mir die Parkzeit mitteilten. Diese waren nicht vorhanden. Also alles gut.

IMG_20181106_204728

Nur ein Schild mit für Motorradparkplatz war neben mir. Da stand ich nicht. Alles gut. Auch auf dem Ticketautomaten las ich in der Mitte nur die Parkzeit: Gebührenpflichtig von 8 bis 17 Uhr. Blick auf die Uhr: Juhu! Ich muss nicht mal was bezahlen! Also gingen wir zum Logopäden und anschliessend zum Essen beim Asiaten ums Eck – direkt gegenüber vom Gefängnis! Danach fuhren wir zum Edeka und kauften ein paar Lebensmittel ein.

IMG_20181106_204527.jpg

Auf dem Weg zum Auto sah ich einen kleinen Kassenbeleg am Scheibenwischer flattern. Was ist passiert? Edeka? Strafzettel? Nein! Untere Laube! Grund: „Bewohner mit Parkausweis! Parkausweis lag nicht lesbar aus!“ Wie? Was? Ich hab doch extra nicht an einem Anwohnerparkplatz geparkt! Vor lauter Ärger bin ich zurück zum Parkplatz „Obere Laube“ gefahren und hab nach Schildern oder Texten gesucht:

  1. Die „Beschilderung“ an der Einfahrt ist absolut unzulänglich! Man achtet auf den Verkehr bei der Einfahrt zum Parkplatz und nicht auf die Schilder.
  2. Es hat nach diesem Schild an der Einfahrt kein weiteres Schild mehr!
  3. An keinem Automaten hängt ein Schild über die zulässige Parkdauer/Zeit!
  4. Kein Schild unter dem „Parkautomaten-Schild“, wo man es vermuten würde.
  5. Der Text „Gebührenpflichtige Zeit 8-17 Uhr“ im zentralen Beschriftungsfeld des Automaten impliziert „Freies Parken davor und danach! Aber sicher nicht „Nur Anwohner““!
  6. Die Parkflächen sind weiss markiert, was weitläufig bedeutet „Parkfläche ohne Einschränkungen“.
  7. Es existieren sonst keine weiteren Verkehrsschilder ausser „Parken für Motorräder“ – auch hier kein Hinweis „Nur für Anwohner“.
  8. Auf Nachfragen bei ortskundigen Passanten bekommt man nur die Antwort „Da möchte ich mich jetzt nicht festlegen“. Also kennt sich da auch keiner in dem Chaos aus.
  9. Der Parkplatz befindet sich genau gegenüber der Busgeldstelle, was zudem impliziert, dass die Damen nicht weit zu gehen haben, um die Ortsunkundigen leicht abzukassieren – jeden Tag.
  10. Desweiteren ist zu vermuten, dass die Mitarbeiter der Bussgeldstelle auf diesen Fall geschult wurden; denn es hörte sich so an, als würde die Dame auf „Parkvergehen Obere Laube“ konditioniert gewesen zu sein und vorgefertigte oder erlernte Antworten geben.
  11. Es gibt KEIN einziges Schild irgenwo auf dem langen grossen Parkplatz, der darauf hinweist, dass es sich um Anwohnerparkplätze handelt, bei welchen zu gewissen Zeiten ein Parken auf Gebühr erlaubt ist; denn genau das ist der Fall! von 8 bis 17 Uhr sind es nur 9 Stunden. Während 15 Stunden handelt es dich um Anwohnerparkplätze! Also ist dies kein „öffentlicher Parkplatz“, sondern ein Anwohnerparkplatz! Dies ist nirgends ausgeschildert!
  12. Hätte die Stadt Konstanz Interesse diesen Mangel zu beheben, dann würden die Mitarbeiter korrekt und freundlich reagieren und der Chef auf die Masse der Beschwerden reagieren. Nein, und ich meine jetzt nicht nur die zwei hier auf der Website. Dazu muss man sich mit Suchmaschinen schon etwas auskennen, um überhaupt hierher zu finden.
  13. Was beweist nun, dass hier Bauernfängerei betrieben wird? Einen weiteren Hinweis findet man auf dem Beschriftungsfeld; denn hier scheint jemand den möglichen Parkern einen Tipp geben zu wollen: Mit Ausrufezeichen und Pfeilen! Vorsicht!!

Im Grunde genommen ist es eine blanke Sauerei, was da in Konstanz abgeht. Ja, ich bin echt sauer. Da fährt man gestresst vom Verkehr in Konstanz rum und versucht in der Nähe einen Parkplatz zu finden, weil zudem die Mam mit ihren Hüften ned so leicht laufen kann. Und dann werden Auswärtige wegen misslungener Informationspolitik der Stadt Konstanz abgezockt.

IMG_20181106_204506.jpg

Aber es ist doch schön, dass zumindest die Bussenverteiler nicht weit gehen müssen nach Arbeitsschluss. Einfach vom Büro über die Strasse gehen und auf dem Nachhauseweg noch ein paar Bussen verteilen. Ein paar blöde Schweizer sind bestimmt dabei. Ist doch praktisch, dass auf dem Bussenzettel gleich noch ne Schweizer Bankverbindung angegeben wird. So tragen die Mitarbeiter zum ausgeglichenen Haushalt der Stadt Konstanz bei.

Advertisements

07.11.2018 – FIFA sucht einen „Director Marketing Sales & Strategy“

7. November 2018

Grad kam eine Benachrichtigungsmail von XING rein: Diese Jobs sind letzte Woche auf der Plattform eingestellt worden. Vielleicht ist ja etwas für Sie dabei! Wenn ich Zeit habe bewerbe ich mich die nächsten Tage 🙂 Arbeitsort ist übrigens Zürich!

FIFA-Director-Marketing-Sales-Strategy.jpg

https://www.xing.com/jobs/zuerich-director-marketing-sales-strategy-40152554?


05.11.2018 – KNXhome4u startet

5. November 2018

Lange habe ich überlegt: Soll ich, soll ich nicht wieder mit einer Infoseite anfangen. Als mir vor Jahren mein alter XP-Rechner gestorben ist, gingen auch die Urdaten meiner http://www.eib-home.de verloren. Diese sind zwar noch auf dem Webserver vollständig vorhanden, aber mein geliebtes „MS Frontpage“ starb mit dem Rechner. Jaja Backup und blabla.. weg is weg. 2014 blieb die Zeit auf EIB-Home.de endgültig stehen.

Eib-home.jpg

Einerseits bekam ich über die Jahre immer wieder mal Zuspruch „Mensch, mach doch weiter!“ oder „Deine Eib-home.de die hab ich fast täglich gelesen!“. Andererseits juckt es mich in den Fingern und nicht zuletzt laufen täglich interessante News über KNX und „Smart Home“ über den Äther des WWW, die es eigentlich verdienen würden, erwähnt zu werden. Oder zumindest „irgendwo abzuspeichern“. Dieses Irgendwo war damals meine Eib-home.de. Dort konnte ich von überall her, auf ein Thema angesprochen, zugreifen und brauchte mir nicht alles merken.

Nun startet mein neuer Blog rund um die Gebäudeautomation mit dem Namen

knxhome4u.wordpress.com



08.10.2018 – KNXToday mit ETS5professional Aktion! 400 Euro Gutschein bis Ende Oktober

8. Oktober 2018

KNXtoday hat sich einen fantastischen Gruppenrabatt für seine Leser gesichert – die KNX Association ist bereit, uns die Kosten der ETS5 Professional um 40% zu reduzieren.

Dies wird die Kosten der ETS5 Pro von € 1000 auf nur € 600 reduzieren! (Preis zzgl. Kosten und Versand des Dongles).

KNXtoday-Secures-Fantastic-Group-Discount-on-ETS5-Pro.jpg

ETS5 Professional

Die ETS5 ist eine komplett neu gestaltete ETS-Generation. Neben einer neuen Benutzeroberfläche wurden viele neue Funktionen eingeführt, die die Arbeit mit KNX weiter optimieren. Dazu gehören Verbesserungen der IT-Systemumgebung, neue ETS-App-SDKs, Unterstützung für RF-Geräte und vieles mehr.

Wie funktioniert das Angebot?

Dieses Angebot ist offen für alle, aber beeilen Sie sich, denn die Aktion endet am 31. Oktober 2018.

Um teilzunehmen, benötigen Sie einen MyKNX-Account. Wenn Sie noch keinen haben, müssen Sie eines unter my.knx.org/account/register erstellen, da wir Ihre KNX Login / Kundennummer für das unten stehende Formular benötigen.

Anschliessend nur noch die Kontaktdaten eintragen. Im November werden dann die Gutschein-Codes versendet.

—>>> Hier geht’s zur ETS-Gutscheinaktion!


06.10.2018 – KNX-RF-Workshop in der Schweiz (Dietikon) am 24.10.2018

6. Oktober 2018

Auf der Light + Building 2018 wurden zahlreiche neue KNX RF Geräte vorgestellt. Ob Motorsteuergerät, Fernbedienung, Medienkoppler oder Tastsensor. Ob als Handsender, Wandsender, als Unterputz- oder Universalschnittstelle – Es wird somit Zeit sich mit der Funktechnologie in Verbindung mit der ETS5pro vertraut zu machen.

KNF RF: In diesem Kurs lernen Sie die Haussteuerung KNX-RF Gebäudeautomation in der Praxis kennen. Neben Theorie über den Aufbau einer KNX-RF Installation und die Vorgehensweise der Programmierung mit der ETS5 liegt der Schwerpunkt bei praktischen Übungen an KNX-RF Ausbildungspanels.

43417552_10213262041217430_200343147568431104_n.jpg

Der Kurs findet am 24.10.2018 in Dietikon (Fa. EIBROM, Austrasse 61 CH-8953 Dietikon) statt.
Start 9:00 Uhr / Ende 16:30 Uhr / Kosten: 155 CHF netto.
Mehr Infos und Anmeldeformular siehe Anhang und/oder Link unten.

https://www.dropbox.com/s/693vnx6ienabofa/KNX-RF-Workshop-Zürich_Ausschreibung_Anmeldung.pdf

Anmeldung per Mail an peter.sperlich@tapko.de


23.07.2018 – Mike wagt es: Stopp Smoking!

23. Juli 2018

Mein Brüderchen Mike hat gerade in FB gepostet, dass Natalie die letzten Rauchutensilien in der Mülltonne entsorgt! Ich hatte Rauchen ja „hart“ bereits vor ein paar Jahren gestoppt und bin immer noch rauchfrei.
37709649_10214327888563556_4264361603861839872_n.jpg
Na denn halte ich mal ganz fest die Daumen!
 
Tipp Nr. 1: Keinen Kaffee trinken in irgendeiner Form! Auch kein Milchkaffee, Latte etc.
–> Du bekommst die Füsse nicht mehr auf den Boden!!
Das dauert ungefähr 2-3 Wochen bis Du wieder stark mit Milch versetzten Kaffee trinken kannst. Oder eben den Thai-Kaffee.
Aber auch im Thai-Kaffee ist lösliches Kaffeepulver drin. Also erst mal weglassen. Du wirst merken, dass Nicotin eben Koffein neutralisiert hatte. Fehlt Nicotin, dann schlägt Koffein voll durch. Adrenalin wird ausgeschüttet. Der Körper in Panik versetzt. Du bist sofort nervös, aufgeregt, aggressiv.
 
Tipp Nr. 2: Lass möglichst industriellen Zucker weg!
Zucker ist fast überall drin! Keine Süssigkeiten, keine Schokolade, Kein Gebäck etc. Wenn Du das „Glustl“ bekommst nach einer „Ersatzdroge“, dann nimm Weintrauben! Die haben Fruchtzucker, das passt!
 
Tipp Nr. 3: Trink viel Wasser! Mineralwasser in Italien! Trinke Wasser zum Wein! (Dann wirkt er auch ned so schlagartig).
Trinke morgens zum Frühstück mindesten einen halben Liter Wasser! Generell trinken wir zu wenig und somit ist das Blut dicker, das Herz muss mehr arbeiten. Ausserdem bekommt man schneller Hunger. Und da hilft nur viel Wasser trinken. Speziell, wenn Du Dich jetzt dann im Urlaub ggf. mehr bewegst, solltest Du Wasser nachschütten! Du produzierst mehr Schweiss etc. Weil man Wasser auf Dauer nicht pur trinken kann, solltest Du es mit Fruchtsaft versetzen. 1/4 Fruchtsaft zu 3/4 Wasser.
 
Tipp Nr. 4: Treibe Sport!
Schau Dir mal an, wie Natalie den ganzen Tag rumhobst! Die sitzt ned, die liegt ned. Die zappelt die ganze Zeit und fetzt rum. Deshalb verträgt sie mal schnell eine Schüssel Pommes, weil das gleich wieder wegbrennt! Bei Dir wird das anders sein. Es dauert bis zu 4 Wochen, bis der Körper auf Verbrennung umstellt, wenn Du Dich bewegst! Also ab! Rein ins Wasser mit Natalie! Du musst Dich jetzt eh bewegen, weil auf der Bank sitzen und rauchen geht nicht mehr. Auf der Bank sitzen ist langweilig. Also ab mit Natalie und spielen! Bewegen!
 
Tipp Nr. 5: Ernähre Dich (Teil-)vegetarisch!!
Esse morgens zum Früstück OBST und Müsli! Dazu ein Wasser mit etwas Orangensaft. Zum Naschen zwischendurch Weintrauben und NÜSSE!! Immer Nüsse im Auto dabei haben ist Pflicht! Zum Mittag such Dir was vegetarisches aus der Karte! Das schmeckt super! Probier’s mal aus! Und zwischendurch, wenn der kleine Hunger kommt, gerne wieder Obst. Abends nicht zu spät essen! Vor 20 Uhr! Und wenn Du unter dem Tag die Tipps 1-5 durchgehalten hast, dann kannst Du auch mal etwas „weisses Fleisch“ oder noch besser FISCH essen. Davon hat es genug in Jesolo!
 
Tipp Nr. 6: Leg das Natel weg!
Wenn Du schon mal eine Woche Ferien machst mit Deiner Family, dann lass das Natel im Koffer! Das klappt super! Schalte es aus! Es gibt zu viele Aktivitäten, die man mit der Family machen kann. Und zum Bilder schiessen gibt es ja noch Digicams.   Altmodisch!
 
Tipp Nr. 7: Erhole Dich!!
Nimm Dir auch mal Zeit zum Entspannen! Es braucht (bei mir) ungefähr 2-3 Tage, bis ich von meinem „Adrenalin“ runter bin. Um von meinem „was muss ich noch alles erledigen“-Tripp runter zu kommen, braucht es 2-3 Wochen!! Dazu hast Du also in einer Woche keine Möglichkeit! Also komme möglichst schnell auf den „leckt’s mi doch“ Modus! Nehmt Euch nix vor! Einfach nix! Ausser Strand, Geniessen, Sonnenbaden!
 
Tipp Nr. 8: Denke an die Vorteile!
a) Also, klar, man spart Geld. Das klingt zuerst etwas mickrig. Aber was kostet ne Schachtel mittlerweile? 8 CHF?
Gut, das sind 56 CHF in der Woche. Klingt nach nicht viel.
Im Monat kostet eine Schachtel am Tag schon 240 CHF. Das sind 3 Tickets mit Easyjet, um mal schnell übers Wochenende nach Paris zu fliegen von Zürich aus. Oder nach Wien. Oder nach Madrid.
Im Jahr kommen so 2848 CHF zusammen! Das sind 3 Flugtickets nach Bangkok. Einfach mal so nicht weggeraucht!
b) Du stinkst nicht mehr nach kalten abgestandenen Rauch!
Also Deine Klamotten zum Beispiel! Aber auch Du selbst! Dein Atem wird besser. Du küsst besser  
c) Deine Lungen erholen sich! Du kannst wieder besser atmen! Du hustest nicht mehr so viel!
d) Du wirst fitter! Kannst Dich wieder leichter bewegen! Kommst nicht mehr so schnell aus der Puste! Jede Bewegungung ist gute Bewegung (das hatten wir schon mal). Da Deine Lungen besser Sauerstoff aufnehmen, werden Dein Hirn und Deine Muskeln besser.
e) Deine Haut wird gesünder! Deine Poren verstopfen nicht mehr! Deine Finger werden besser durchblutet. Du fühlst mehr!
f) Du schmeckst intensiver! Du riechst die Umwelt intensiver! Das ist bei mir ganz ausgeprägt.
 
Also dann: Viel Erfolg bei der Entwöhnung! Oder besser: Nervenstärke, um das Verlangen des Körpers abzuwehren! Aber es klappt. Hab ich ja auch erfolgreich und dauerhaft hinter mir.
 
Dein Brüderchen Peter